FANDOM


Adriano ist das Hotel und die Residenz von Gina aus dem Animefilm Porco Rosso von Studio Ghibli. Im Hotel halten sich gerne Luftpiraten auf und Marco Pagot ist dort anzutreffen.

AufbauBearbeiten

Das Hotel liegt im adriatischen Meer auf einer Insel. Nicht fern von ihr liegt die Stadt Doburoku.

ErdgeschossBearbeiten

Porco-rosso-hotel-adriano-oben.jpg

Das Erdgeschoss ist mit einer Hochwasser-Schutzwand umgeben. Da das Hotel im Meer liegt, es nur mit Booten und einem Wasserflugzeug zu erreichen. Die Anlagestelle umringt das Hotel. Die längste Anlegestelle ist vor dem Haupteingang. Auf der Rückseite des Hotels können sogar Schiffe anlegen. Über eine Treppe gelangen Gäste zur ersten Etage.

EtagenBearbeiten

In der ersten Etage steht die Villa, die von einer Gartenanlage umzäunt ist.

Rezeption: In der Villa werden Gäste empfangen. Ein Bediensteter öffnet die Tür für die Gäste. Durch den Haupteingang gelangt man direkt zur Rezeption. Dieser Bereich wird gezeigt, als Gina einen Anruf entgegen nimmt.

Porco-rosso-gina-singt.jpg

Restaurant: Im Restaurant stehen auch die Bar und die Bühne, wo Gina das Lied Le Temps des Cerises singt. Hier halten sich die meisten Gäste auf, sowohl wohlhabende Bürger, als auch Luftpiraten. Durch das offene Fenster hat man einen schönen Ausblick über das Meer.

Porco-rosso-adriano-terrasse-klein.jpg
Porco-rosso-ecktisch.jpg

Seperater Tisch.

Separater Tisch: Vom Restaurant entfernt stehen Tische, bei denen an den Wänden Fotos hängen. Darunter ist auch ein Foto aus Ginas früheren Jahren.

Porco-rosso-gina-telegramm.jpg

Bücherei: Das Hotel hat auch eine private Bücherei, die jedoch als Tarnung für den versteckten Morse-Telegraphen dient. So kann Bellini Gina dringende Nachrichten zukommen lassen. Durch einen Antrieb wird der Telegraph nach hinten gezogen und das Bücherregal davor geschoben. So wird der Telegraph hinter dem Bücherregal versteckt.

Pr-land.jpg


Porco-rosso-hotel-hinten.jpg

Garten: An jede Ecke des Gartens steht jeweils ein Baum. Der Pavillon befindet sich außen, links vom Haupteingang. Daneben steht auch ein Tisch mit Stühlen. Der Garten ist üppig mit Pflanzen bedeckt. Auch an ein Waschbecken ist gedacht.

Leuchtturm: Auf dem Dach des Hotels steht ein Leuchtturm, das nachts sein Licht wirft. Durch das Licht können die Kapitäne und die Piloten sich nachts orientieren.

NameBearbeiten

Porco-rosso-adriano-flugzeug.jpg

Das Hotel ist nach dem Flugzeug benannt, welches Marco in seinen jungen Jahren geflogen hatte. Vom Flugzeug gibt es ein Foto, dass in einem separaten Teil des Hotels an der Wand hängt. Gina erinnert sich gerne an die früheren Tage zurück, wo sie mit Marco in dem Flugzeug geflogen war.

Adriano ist auch der Name des erfolgreichen italienischen Jagdfliegers Adriano Visconti im zweiten Weltkrieg (zusammen mit Franco Lucchini).

ErreichbarkeitBearbeiten

Porco-rosso-ginas-pilot.jpg

Ginas Pilot.

Porco-rosso-hotel-boot.jpg

Das Hotel ist mit Wasserflugzeugen, durch Boote und Schiffe zu erreichen. Wenn Gina es eilig hat, ruft sie ihren Piloten an. Ansonsten fährt sie in dem Boot Alcione, das auch Marco nutzt.

ZeitungenBearbeiten

Die Luftpiraten lesen Zeitungen im Hotel, um sich über Neuigkeiten zu informieren.

LuftpiratenBearbeiten

Pr-f2-1.jpg

Die Zeitung im Hotel.

Pr-f2-2.jpg

Marcos Zeitung.

Die Luftpiraten im Film lesen folgende Meldung in der Zeitung:
Il canto di trionfo del Porcellino Rosso si leva di nuovo.
Il gruppo "Mamma Aiuto" nei guai.
[...] sconfitta
Le bambine sono sane e salve.

Übersetzt:
Der Triumphlied vom kleinen rosa Schwein ertönt wieder.
Die Bande Mamma Aiuto ist in Schwierigkeiten.
[...] Geschlagen.
Die kleinen Mädchen sind sicher und gesund.

PorcoBearbeiten

Porco hat Folgendes auf den Weg nach Mailand gelesen:
Giornale del Mare
Le ali rosa si sono spezzate
Il Porcellino Rosso, morto o vivo?
Nascita di un nuovo.

Übersetzt:
Zeitung auf See (Name der Zeitung)
Der pinke Flügel ist gebrochen.
Porco Rosso, tot oder lebendig?
Geburt einer neuen ...


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki