FANDOM


Arren ist der Hauptcharakter des Films Die Chroniken von Erdsee von Gorou Miyazaki aus Studio Ghibli. Sein wahrer Name ist Lebannen.

PersönlichkeitBearbeiten

Erdsee-arrens-kampfeslust

Arren ist dem Wahnsinn verfallen.

Lebannen

Arren und sein Schatten.

Erdsee-therru-folgt

Arrens Schatten führt Therru zu Cobs Schloss und verrät ihr Arrens wahren Namen.

Prinz Arren hat ein ausgeprägtes Gerechtigkeitssinn. Er schreitet sogar selbst zur Tat. In der Hafenstadt Hort konnte er den Anblick der Sklaven nicht ertragen. So stellt er sich allein gegen Hare und seine beiden Männer, damit Therru nicht als Sklavin endet.

Er ist leichtgläubig. So vertraut er Cob ein zähflüssigen Trank zu trinken, wobei Cob ihm sagt, dass es kein Gift ist. Auch hört er dem Haziahändler zu, der ihm die Droge Hazia verkaufen will und von unbeschreibliche Glücksgefühle schwärmt. Jedoch scheint er die Verkaufsmasche des Drogendealers nicht zu erkennen, obwohl links neben ihm Drogenabhängige herumlungern.

Jedoch ist er nicht immer beim klaren Verstand, wegen der Störung der Balance. Die Finsternis erfüllt sein Herz und er kann nicht immer sein Grinsen unterdrücken. Sie führt auch dazu, dass Arren seine Persönlichkeit spaltet, woraus sein Schatten hervortritt. Arren und sein Schatten sind immer dieselbe Person. Nur tritt der Schatten als eine Figur auf, damit Arren sich seiner selbst stellt, um Arrens zerrissene Persönlichkeit darzustellen. Sein Schatten trägt dieselbe Kleidung wie Arren in der ersten Hälfte des Films.

Seine zerrissene Persönlichkeit führt dazu, dass er in Kampfrausch gerät. Er ist ein talentierter Kämpfer, der allein mit mehreren Gegner gleichzeitig aufnehmen kann. Da die Finsternis sein Herz erfüllt, schreckt er nicht davor seine Feinde einzuschüchtern und die Menschen in seiner Nähe in Gefahr zu bringen. Hier zeigt Arren von seiner schlechten Seite, welches Therru verachtet.

Beziehung zu TherruBearbeiten

Obwohl Arren Therru vor der Sklaverei bewahrt hat, wird er von ihr gehasst. Sie kann keine Menschen leiden, die das Leben nicht achten. Tenar erzählt nichts von diesem Vorfall. Im Stall auf Tenars Bauernhof zeigt sie mit einem Stock auf ihn, um ihn eindringlich zu warnen, den Stall sofort zu verlassen.

Ihr Verhältnis besserte sich mit der Zeit. Als Arren ihr von der Störung der Balance erzählt, welches ihn dazu sogar getrieben hat seinen Vater König von Enlad zu ermorden und das Schwert des Königs zu stehlen, kommen sie sich näher. Therru verriet ihm sogar ihren wahren Namen, wodurch er zum Drachenfürst wurde. Auch konnte sie ihm beruhigende Worte zureden, um in ihm die Entschlossenheit zu wecken gegen Cob zu kämpfen.

Die Entschlossenheit veranlasste ihm dazu, gegen Cobs Vernichtungszauber standhalten zu können und das Schwert ziehen zu können. Das Schwert ist ein Zeichen, dass er zum Königsgeschlecht gehört.

KönigsgeschlechtBearbeiten

Seine Heimat ist Enlad, wo er mit seinem Vater, seiner Mutter und seinen Bediensteten in einem Schloss leben. Im Film wird der Name Enlad auch als Arrens Königsgeschlecht verwendet.

Im der Erdsee-Romanreihe ist er vom Geschlecht Morrod und er hat seinen Vater nicht ermordet. Später wurde er unter seinem richtigen Namen zum König von Havnor gekrönt. Der wahre Name wird nicht für Kontrollzauber verwendet.

Trivia Bearbeiten

Arren hat starke Ähnlichkeiten mit Ashitaka aus dem Film Prinzessin Mononoke. Auch teilen sie das selbe Schicksal, dass sie von einer Krankheit heimgesucht werden, die sie stärker macht.

Arrens Abenteuer hat viele Ähnlichkeiten mit der von Shuna aus dem Manga Shuna no Tabi.

Tonari.no.Totoro.600.502891
Darum sind Ghibli- filme faszinierend (=> Diskussion).