FANDOM


Kiki-puppe-rika

In der westliche Welt ist Barbie sehr bekannt. In Japan hingegen ist die Puppe Rika-chan, auch LIcca-chan genannt, populär. Nun hat die Firma Takara Tomy zu Aufgabe gemacht ihre Rikapuppen dem Otakutum näherzubringen. So haben sie für Fans der Serie „Cardcaptor Sakura“ die Rika-chan als Sakura Kinomoto gekleidet.

Die Puppen sollen immer niedlich aussehen. Nun hat die Firma ein Auge auf Kiki geworfen. Auf dem Kopf trägt sie eine rote große Schleife. Sie kommt mit einem Besen, Kater Jiji, Radio und große Tasche. Nun kann man daheim Kikis Lieferservice in Betrieb nehmen.

Wer denkt, dass die Puppe nur für kleine Mädchen gedacht ist, irrt sich. denn in Japan herrscht eine ganz andere Kultur. Da sammeln Männer Actionfiguren und sie spielen auch Sims. Die Figur kann man auf der Tokyo Toy Show, von 11 - 12. Juni, ansehen.

Für alle Kikifans kann man die 22-cm-Figur auch kaufen. Und zwar in Studio Ghibli Museum oder auf der offizielle Webseite online bstellen. Das gute Stück ist hochwertig und hat einen stolzen Preis von 10.584 Yen (US$ 99,34).

Quelle: takaratomy (jap.), abgerufen 07.06.2016

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki