FANDOM


Für Hayao Miyazaki sind Kinder und Familien besonders wichtig. Dies zeigt sich vorallem in seine Werken wie z.B. Mein Nachbar Totoro.

Nun hat er 300 Millionen Yen (2,4 Millionen US$) gespendet. Die Spende ging an Kume-jima, die auf der gleichnamige Insel Kume-jima liegt. Mit dem Geld soll im Zentrum der Stadt ein großer Park errichtet werden. Geplante Fläche ist 1 Hektar mit einem Gebäude von 0,1 ha Flächengröße. Das Projekt soll in 2 Jahren fertig gestellt, laut Tomohiro Horino.

Die Insel ist von dem Nuklear-Gau 2011 in Fukushima betroffen. Dem Gau ging ein Erdbeben voraus, der die Nuklearanlagen einen Riss bohrte.

Ich finde Hayao sehr symphatisch. Obwohl er im Ruhestand ist, lässt er seine Hand nicht ruhen, um Kinder und Familien zu helfen. So spendet er den Menschen selbst in schwierigen Situationen die notwendige Kraft. Er lebt das aus, was er in seinen Filmen vermittelt. Meinerseits ist er kein Antijapaner, wie viele Patrioten ihn verurteilen.

Quelle: Okinawa Times (jp.), abgerufen 25.06.2015

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki