FANDOM


Hayao Miyazaki kritisiert in aller Öffentlichkeit die Politik von Shinzō Abe. Was er an Diskussion entfachte, spaltet Japan völlig. "Read the air" schreien junge Japner mit emporgehobene Fäuste auf. Auch Isao Takahata hat Abe kritisiert, wie eins unseren früheren Artikel berichtet.

Doch man sollte nicht denken, dass Japaner patriotisch sind. Ganz im Gegenteil: Pazifismus ist in den Herzen der Japaner. Der Kaiser hat bis heute nicht bestätigt, ob sein Vorfahren selbst den Befehl gab Pearl Harbor anzugreifen oder ob er gezwungen wurde, den Befehl zu erteilen. Diese Frage spaltet Japan jedes Jahr aufs neu.

Man sieht hier, dass die Japaner immer noch über Kriegsfragen streiten. Abes Politik stellt den Pazifismus und die japansiche Verfassung in Frage. In einer tokioter Pressekonferenz hat Hayao am Montag öffentlich zur Abes Politik und der Verlegung einer US-Stützpunkt geäußert. In diesem Artikel werden einige Zitate übersetzt[1] und Hintergrundinformationen geliefert.

Artikel 9 der Verfassung - Friedensabkommen

Artikel 9 besagt, dass Japan selbst nicht zu Waffen greifen wird, selbst wenn es von Feinden vernichtet wird.

Dieser Artikel erstand nach dem zweiten Weltkrieg[2]. Denn Japan erlebte 15 Jahre andauernder Krieg. Nicht nur am 2. Weltkrieg nahm Japan teil, sondern auch am 1. Weltkrieg. Auch kämpfte das Land für Jahrhunderte gegen Russland und China. Doch nach der Niederlage des 2. Weltkriegs stürzte Japan in Demütigung und Depression.

Dieser Artikel ist für Pazifisten ein Lichtstrahl, wie Hayao es formuliert. Weiter sagt er, dass die Verfassung nach dem 2. Weltkrieg verfasst wurde und den Geist des Volkes trägt und somit weder eine Maßnahme der Isolierung ist, noch von den Siegermächten erzwungen wurde.

Der Premnierminister interpretiert diesen Artikel um. Er meint, der Artikel verhindert den Angriff der Japaner wie im Fall von "Pearl Harbor". Demnach darf sich Japan sich verteidigen und sogar präventiver Angriff ausführen. Wie kam Abe auf diese Idee? Vor 1,5 Jahren drohten zwei ISIS-Heilskämpfer zwei Japaner zu enthaupten[3].

Doch Abe lässt es nicht bei der Befreiung der Geisel bleiben. Er dreht sogar weiter hinaus, sich vor Feinden zu schützen. Denn zwischen China und Japan - China und Asien - blutet der Konflikt weiter an. Hier noch ein Zitat von Hayao:

"Er [Abe] möchte seinen Senf an der Geschichte hinzugeben, indem er den Artikel neuinterpretiert. Er ist aber eher dumm darüber."

Chinas Ausdehnung

China und Japan sind die größten Mächte in Asien. Dabei holen Südkorea und Indien auf. China sieht in ganz Asien seinen Feind, vorallem demokratische Länder und mit der USA befreundete Länder. Obwohl Japan, wegen seiner Verfassung einen kriegerischen Akt seinerseits verbietet, sieht China in ihm den größten Feind. Da Japan techisch höhger entwickelt ist und in vielen Bereichen China voraus ist, fühlt sich die Chinesen gedemütigt.

Chinas Außenpolitik ist äußerst aggressiv. Sogar das kommunistische Land Vietnam hat sich mit der USA verbündet, um sich gegen Chinas Politik zu wehren. Der Adler und der Wasserbüffel kämpfen gegen den großen roten Drachen. Diese enge Freundschaft besteht, obwohl der Adler und der Wasserbüffel sich im Vietnamkrieg mit Giftgas und Schaufel bekämpft haben.

In vielen Filmen von Hayao wird das Chinesisch-japanische Beziehungen themaitisiert wie z.B. Nausicaä aus dem Tal der Winde.

Abe will den US-Stützpunkt Futenma verlegen, um sich bei Chinas Angriff besser vorbereitet zu sein. Hier Hayaos Meinung:

"Ich bin anderer Meinung [zu Abe]. Ich glaube es ist unmöglich Chinas Expansion mit militärischen Mittel aufzuhalten. Und Japan hat eine pazifistische Verfassung, um über die Lösung der Anderen in Vordergrund zu stellen."

Verlegung von Futenma

Der US-Luftstützpunkt Futenma soll nach Henoko in Okinawa verlegt werden. Bereits am 28.04. vereinbart Abe mit Barack Obama den Stützpunkt zu verlegen. Abe will es verlegen, weil es von Häusern und Schulen umgeben ist.

Hayao hebt alternative Lösungen hervor, um die Friedens-Intention der Verfassung zu wahren.

Man sieht, dass Hayao selbst im Ruhestand politisch arrangiert ist und den Frieden Japans aufrecht erhalten will. Wie seht ihr es? Soll Deutschland auch eine pazifistische Verfassung haben?

Anmerkungen

  1. Nicovideo (jp.), abgerufen 14.07.2015
  2. Siehe Zweiter Weltkrieg
  3. Siehe Bildartikel Terroristen drohen, zwei Japaner zu enthaupten (dt.)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki