FANDOM


  • Panda-Nin

    Der YouTuber Alex Meyers spricht in seinem Video über seine Bewunderung der Ghiblifilme:


    Das Video ist visuell beeindruckend. Im Video spricht er darüber wie er als Kind von den Ghiblifilmen beeidruckt haben. Ich persönlich kann ihm sehr gut nachvollziehen, weil die Hintergründe und Welten faszinierend sind. Um euch ein Beispiel zu nennen: Ich wusste von einer Stadt im Himmel, aber der Ausmaß von Laputa ist überwältigend.

    Alex Meyers verdeutlicht wie wichtig die Darstellung der Welten ist, um eine lebhafte Story erzählen zu können. So kann die Ghiblifilme nicht nur Kinder begeistern, sondern auch Erwachsene.

    Quelle: YouTube Alex Meyers (eng.), abgerufen 21.07.2017

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Eins der größten Otakumesse Deutschlands mit vielen Ehrengästen aus Japan und Deutschland werden sich im Rosengarten Mannheim einfinden. Die Messe, die von 04.08. bis 06.08.2017 stattfindet, trägt den Namen AnimagiC 2017.

    Auf der Messe könnt ihr den Film „Die rote Schildkröte“ auf DVD und Blu-Ray kaufen. Um euch von der Kunst-Gewaltigkeit des Films zu überzeugen wird „Universum Anime“ ihn auf die Leinwand bringen. So könnt ihr den Film am Samstag, den 05.08., um 21:45 Uhr im Kinosaal 4 bewundern.

    Weitere Informationen zur Messe findet ihr auf der offiziellen Webseite (dt.). Im GhibliWiki könnt ihr euch umfangreich über den Film informieren: Die rote Schildkröte.

    Quelle: Offizielle Webseite (dt.), abgerufen 23.07.2017

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Der Film „Prinzessin Mononoke“ gehört zu seiner Zeit zu den brutalsten Filmen. Umso ungewöhnlicher ist das Cosplay (dt. Kostüm) der Fotografin Dallas Nagata White aus Hawaii. Sie hat sich als den Protagonist San verkleidet:


    Sie studiert an der Universität Mode. Durch Pop-Kultur, Games und Comics interessiert sie sich auch für Cosplay. Im Film ist San nicht alleine. An ihrer Seite kämpfen ihre Wolfsbrüder gegen die Invasoren, den Menschen. Als Wolfsbruder muss allerdings ihr Hund herhalten, der wirklich „furchteinflößend“ ist:


    Der Hund ist in Wirklichkeit kleiner als seiner Besitzerin Dallas Nagata White. Der Hund steht näher an der Kamera, wodurch der Hund durch optische Täuschung größer erscheint.

    Bis auf den Hund finde ich das Kostüm echt gel…



    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Animes werden täglich im japanischem Tv ausgestrahlt. Da Ghiblifilme zu den beliebtesten Werken gehören, dürfen sie im TV nicht fehlen. Jedoch sind viele Japaner müde darüber die Ghiblifilme, mit der sie aufgewachsen sind, immer wieder im TV zu sehen. Warum Ghiblifilme oft im TV ausgestrahlt wird, liegt daran, dass sie eine stabile Einschaltquote hat, eben wegen der riesige Fanbase in Japan. Meist werden sie am Freitag ausgestrahlt. Die Studie von Sirabee hat 986 Männer und Frauen befragt, welchen Ghiblifilm sie nicht mehr schauen wollen.


    Platz 5 belegt „Das Schloss im Himmel“ mit 89 Stimmen. Nach der Austrahlung des Films ist die Aktivität im Twitter einer der höchsten im japanischen Internet-Community. Das meistverwendete Wort ist „Balse“, …


    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Ich brauche nicht zu erwähnen, dass die Ghibli-Filmfestival in der USA und Indonesien sehr erfolgreich sind. Alle Ghiblifilme, außer „Die rote Schildkröte“ und „Nausicaä aus dem Tal der Winde“, werden in Neuseeland von 24.08.2017 bis 20.09.2017 in fünf Städten auf Kinoleinwände ausgestrahlt:

    • Auckland
    • Christchurch
    • Wellington
    • Dunedin
    • Hamilton
    • Timaru

    In die Wege geleitet hat der Publisher „Madman Entertainment“. Alle gezeigten Filme werden in der englische Synchronfassung gezeigt und für waschechte Ghiblitakus auch im japanischen Ton mit englischem Untertitel. Eine Ausnahme bildet „Flüstern des Meeres“, da es bisher keine englische Synchronfassung hat.

    Neben den 22 Filmen werden auch zwei Dokumentationen ausgestrahlt: „The Kingdom of Dreams and Madne…

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin


    Das langersehnte RPG-Game „Ni no Kuni 2: Das schicksals eines Königreichs“ (Arbeitstitel) wird am 19.01.2018 in Europa erscheinen. Dies gab der Publisher „Bandai Namco“ und Akihiro Hino offiziell bekannt.

    Letztere richtet sich sogar mit einem YouTube-Video an die Fans. Falls ihr weder Japanisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch noch Russisch versteht, könnt ihr den deutschen Untertitel einblenden:


    Der Level-5-Leiter erklärt, dass sein Team sich dafür entschieden hat die Game-Release zu verschieben, um mehr Zeit in die Entwicklung investieren zu können. Schließlich wollen sie das Game-Experience maximieren. Desweiteren entschuldigt er sich, dass er auf der E3-Messe für Verwirrung gesorgt hat: Das Game wird kein Multiplayer haben.

    Auc…



    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Am 24. Juni 2017 eröffnet das Pop-Up-Store JapanLA in Los Angeles seine Türen. Die Filiale ist der erste Ghibli-Shop in der USA und sie verkauft ausschließlich Merchandise rund um Totoro, Baumgeister & Co. Der Laden hat bereits zwei Wochen geöffnet und trotzdem stehen morgens die Menschen immer noch Schlange am Eingang.

    Dies liegt daran, dass der Laden sowohl Importware aus Japan anbietet, als auch exklusive Artikeln. Der Youtuber Anthony Carboni zeigt in seinem Video wie es am Eröffnungstag ausgesehen hat. Ständig geht er mit einem Grinsen durch den Laden. Bei der ganzen Auswahl an Plüsch und Kleidung ist es auch kein Wunder :D

    Es ist mittlerweile nicht mehr so krass voll, aber die Menschen stehen morgens immer noch Schlange. Viele Kunden kom…

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Studio Ghibli ist ein namenhaftes Animationsstudio, das nicht nur in Japan bekannt ist. Bekannt ist das Studio mit seinen Filmen von Hayao Miyazaki und Isao Takahata, die auch andere Animes inspirieren wie z.B. „“.

    Aber wusstet ihr, dass das Studio einen große Inspirationsquelle für viele Games ist? Natürlich bedient sich „Ni no Kuni“ von den Elementen aus Ghiblifilmen, wo das Game selbst vom Studio mitproduziert wurde. Das Game ist einfach nur ghiblisch. Auch „Final Fantasy“ ist ghiblisch. In diesem Artikel stelle ich euch einige ghiblische Games vor, die im letzten Jahr auf dem MArkt erschienen sind.


    „Yomawari: Night Alone“ von „Nippon Ichi Softwar“ erschien am 26.10.2016 für die „PS Vita“ und PC. Das Game ist im Stil der Ghiblifilme gehal…


    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Der Dokumentarfilm „Owaranai Hito - Miyazaki Hayao“ berichtet über Hayao Miyazaki nach seinem Ruhestand. Der Film hat ihn zwei Jahre lang begleitet. Der Film hat eine Diskussion unter englischsprachige Animefans ausgelöst, wegen Hayaos Zitat „Das ist eine Beleidigung an das Leben“.

    Auf Amazon und Rakuten ist der Film auf DVD käuflich. Es ist nicht die TV-Version, die Extended-Edition mit zusätzlichen 70 Minuten. Der Preis beträgt 3.023 Yen (27 US$).

    Quelle: Ghibli no Sekai (jap.), abgerufen 03.07.2017

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Die Pianistin Nami Okada wird in Mannheim am 07.07.2017 ihre Mix-Musikstücke aufführen. Hierbei bedient sie sich der klassischen Werke von Frédéric Chopin und Ludwig van Beethoven mit Melodien aus bekannten Filmen von Joe Hisaishi und Ryuichi Sakamoto.

    Der Eintritt ist frei und es wird Sekt geben. Sie tritt am 07.07. um 17:30 h in der Musikbibliothek im Dalberghaus (N 3, 4) auf.

    Quelle: Stadt Mannheim: Klaviermusik aus Japan und Europa mit Nami Okada (dt.), focus.de, abgerufen 02.07.2017

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Auf Charapedia wurden die 15 Familienanimes gekürt. Schließlich wurde es auf „Anime2You“ präsentiert. Allerdings ist es eine sehr fragwürdige Liste.

    Platz 15: Prinzessin Mononoke - An dieser Stelle fragt man sich, was unter Familie zu verstehen ist. Ich dachte immer bei Familien gehören Kinder einfach dazu. Inwiefern sind abgetrennte Arme kindgerecht? Ashitaka hat durch den Fluch enorme kräfte, wodurch er einem Krieger mit einem gezielten Schuss zwei Arme abtrennt. Man sieht Blut und den abgetrennten Knochen. Aber es ist nur Platz 15. Gehen wir zum nächsten Ghiblifilm!

    Platz 14: Stimme des Herzens - Ihr seht es wird nicht besser. Ja der Film zielt auf junge Leute ab, aber für Erwachsene ist der Film eher deprimierend. Denn er präsentiert eine i…

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Kiki und ihr Kater Jiji kehren zurück. Der Kurzfilm wird jedoch nicht von Studio Ghibli, die den Film „Kikis kleiner Lieferservice“ adaptiert haben, sondern vom Eisaku Kubonouchi. Der Kurzfilm ist ein Werbespot für die Instantnudel-Firma Nissin.

    Der Werbespot ist moderner als der Film von Hayao Miyazaki aus Studio Ghibli. Kikki ist vier Jahre älter (17) und sie lebt in Japan (statt Europa). Sie trägt eine Schuluniform:


    Erkennt ihr diesen Jungen:


    Er heißt Tombo, der in Miyazakis Film gerne Flugzeuge baut. Nun im Werbespot baut er Drohne und er hat ein stilischen Frisur. Der Werbespot zeigt wie eine Instantnuddel das Herz zweier jungen Menschen verbindet: Nissin is connecting people.

    Quelle: IT Media (jap.), abgerufen 20.06.2017

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    In April reiste Toshio Suzuki nach Indonesien, um eine Werbekampagne in Jakarta, Indonesien, zu unterstützen. In der westlichen Welt und in Ostasien ist Studio Ghibli bekannt, jedoch nicht großartig in Indonesien. Jedoch legen die Ghiblinesianer Gastfreundschaft und Offenheit an den Tag. Wie kam es dazu?

    Viele Ghiblifilme enthalten Zauberei und Shintouismus, was aber die sehr große Anime-Fangemeinde in Indonesien nicht schmälert, die seit den 80er Jahren stetig wächst. Im Land findet sogar regelmäßig Cosplay-Events statt. Auch hören sie J-Pop und J-Rock. Der Otaku-Flair wächst, obwohl Indonesien muslimisch geprägt ist. Wie haben die indonesischen Fans dazubeigetragen, dass Studio Ghibli eine Werbekampagne startet?


    Verleger der Ghiblifilme ist …


    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Der Regisseur Hiromasa Yonebayashi hat 2,5 Jahren endlich sein Film „Mary & The Witch's Flower“ verwirklicht. es ist sein erster Film, das nicht im Studio Ghibli produziert wurde, sondern im Studio Ponoc.

    Das Studio Ponoc wurde 2015 von Yoshiaki Nishimura gegründet wurde. Viele Mitarbeiter von Studio Ghibli haben zu diesem neuen Studio gewechselt. Zu der Zeit wurde das Studio Ghibli umstrukturiert, was die Entlassung vieler Mitarbeiter zur Folge hat.

    Yonebayashi hat bereits Erfahrungen als Regisseur gesammelt. Zu seinen Ghibli-Werken gehören „Erinnerungen an Marnie“ und „Arrietty - Die wundersame Welt der Borger“. Mit dem Arrietty-Film konnte er die größte Einnahme eines Debutfilms verbuchen. Somit wurde er zum erfolgsversprechendsten Regisseu…

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Am 10.06.2017 erhält der Film „Die rote Schildkröte“ von Michaël Dudok de Wit den „Grand Prix – Feature Film“ beim kroatischen „Animafest Zagreb“. Somit hat der Film bisher zwei Awards gewonnen.

    Quelle: [ghibli.jpn.org/news/red-turtle-27/ Ghibli News] (jap.), abgerufen 20.06.2017

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Bandai Namco gab am 12.06.17 bekannt, dass „Ni no Kuni II: Die Rückkehr des Königs“ (Arbeitstitel) am 10.11.17 in Europa und Nordamerika erscheinen wird. Das Game soll auf Playstation 4 und PC (Steam) laufen.

    Auf der Seite „Ni no Kuni II“ im GhibliWiki erfährt ihr über Neuerungen im Game und warum das Game nicht von Studio Ghibli mitproduziert wird.

    Quelle: gematsu.com (eng.), abgerufen 13.06.2017

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Am 12.06.2017 startet der Film „Erinnerungen an Marnie“ zum ersten Mal im deutschen Free-TV. So konnte der deutsch-französische Kultursender Arte die jüngeren Zuschauer für sich gewinnen. So haben 260.000 Menschen eingeschaltet, wodurch es zum erfolgreichsten Sendung des Tages wurde.

    Den Film wird am 18.06. um 09:35 h wiederholt. Weitere Details zu den Quoten findet ihr auf Anime2You.

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Die Firma Benelic startet die neue Modekette GBL, die am 14.07.2017 starten wird. es handelt sich hier um Jacken mit den Motiven aus den Filmen „Chihiros Reise ins Zauberland“, „Prinzessin Mononoke“ und „Porco Rosso“.

    Die Jacken werden erst ab Spetember geliefert und sie kommen in den Größen M, L oder XL. Die Jacken haben unterschiedliche Preise. So kostet die mit dem Mononoke-Motiv 29.800 Yen (US$ 269). Die Porco-Rosso-Uniform kostet 35.000 Yen. Wann die Jacke mit dem Ohngesicht geliefert wird und ihren Preis ist bisher nicht bekannt.

    Bestellen könnt ihr die Jacken auf GBL-Tokyo. Weitere Bilder, um euch einen Eindruck von der Schönheit der JAcken zu verschaffen, findet ihr auf PR-Times.

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    „Das ist eine Beleidigung an das Leben“ - Ein Zitat von Hayao Miyazaki aus dem Dokumentatiosfilm „Never Ending Man, Hayao Miyazaki“. Die Dokumentation erschien am 13.11.2016 im japanischen TV unter dem Titel „Owaranai Hito - Miyazaki Hayao“ (dt. Der Mann, der noch nicht am Ende gelangt ist - Hayao Miyazaki).

    Auf YouTube könnt ihr nun die Dokumentation in japanische Synchro mit englischem Untertitel schauen.

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Obwohl Joe Hisaishi sein Konzert am 04./05.05.2018 startet, sind die Tickets bereits ausverkauft. Aufgrund dieser überraschende Anfrage wird das Konzert in Hong Kong um ein Tag verlängert (06.05.2017, Sonntag). Das KOnzert findet im „Hong Kong Cultural Centre Concert“ statt. Weietre Informationen findet ihr auf der Webseite des veranstalters „HK Phil“.

    Quelle: Hong Kong Philharmonic Orchestra Announces Additional Performance of Joe Hisaishi in Concert (eng.), broadwayworld.com, abgerufen 05.06.2017

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Auf Moviepilot wurde Hayao Miyazaki auf den sechsten Platz der besten Regisseure ernannt worden. Die Autorin Andrea Wöger beschreibt in ihrem Artikel „Beste Regisseure aller Zeiten - Platz 6: Hayao Miyazaki“, was Hayaos Filme so besonders machen.

    Im Artikel geht die Autorin auf die Themen Umweltzerstörung und Fliegen ein. Auch geht sie auf den Aspekt der Heldenreise ein. Auch gibt sie einen interessanten Einblick in die Moviepilot-Community: Unter Animefans ist „Prinzessin Mononoke“ der beste Film. Aber in der Moviepilot-Community ist „Nausicaä aus dem Tal der Winde“ auf Platz 1.

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Studio Ghibli gehört zu den bekanntesten Studios außerhalb Japans. Dies hat das Studio vor allem durch seine schön animierten Filmen mit kontroversen Themen zu verdanken. Die Animefilmen „Prinzessin Mononoke“ und „Chihiros Reise ins Zauberland“ werden zum Vorzeigewerke des Studios in der westlichen Welt.

    Nun hat das Studio einen neuen Regisseur: Michaël Dudok de Wit. Er ist der erste nichtjapanische Regisseur des Studios. Auch sein Werk „Die rote Schildkröte“, das am 29.06.2016 seine Premeire in Frankreich feierte, hebt sich von anderen Ghiblifilmen ab. In der britische Zeitschrift Independent gab er einen Einblick über die Zusammenarbeit mit dem Studio. Das besagte Interview ist in englische Sprache. Hier ein Ausschnitt:

    Independent: Warum hab…

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin


    Die Firma „Takara Tomy“, die für ihren Produkt Licca-chan bzw. Rika-chan bekannt ist, stellt zwei nwue Puppen in die Reagle. Sie verkörpern die zwei beliebtesten weiblichen Charaketre der Japaner: Kiki und Sheeta.

    Die Kikipuppe trägt eine große rotfarbige Schleife, wodurch jeder Animefan sie sofort erkennt. Neben dem schwarzfarbigen Kleid und Schuhe kommt die Puppe mit einem Radio, Besen, Tasche, Sockel, Stuhl und Jiji. Die 22cm-große hochwertige Puppe kostet 10584 Yen (85 Euro) und sie ist bis 25.07.2017 im offiziellen Onlieshop bestellbar.

    Die andere Puppe trägt Sheetas Aussehen. Die Puppe wird mit zwei Kleidungen geliefert. Natürlich darf der Kristall, wo Sheetas Königsgeschlecht abgebildet ist, nicht fehlen. Ihr Preis ist dieselbe wie di…


    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Auf einer Konferenz in Nagoya verkünden Toshio Suzuki und der Bürgermeister Hideaki Oumura, dass gegen Anfang 2020 der Moricoro-Park zum Ghiblipark ausgebaut wird.

    Im Park, das in der Präfektur Aichi liegt, steht bereits ein Nachbau vom Geisterhaus, dass auf der Expo 2005 präsentiert wurde. Nun wird der Park erweitert und dem Dorf Matsugou aus dem Film „Mein Nachbar Totoro“ nachempfunden.

    Beim Bau des Parks sollen keine Bäume gefällt werden, damit die Besucher später die NAtur genießen können. Das Bauprojekt wird von der Ortsgemeinschaft und dem Studio Ghibli finanziert.

    Quelle: Chunichi (jap.), abgerufen 01.06.2017

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Als ich persönlich Ohngesicht als Sparschwein gesehen habe, musste ich erstmal grinsen xD" Mit einem stolzen Preis von 42 Euro ist der Sparschwein nicht gerade günstig. Trotzdem sind sie nach wenigen Tagen ausverkauft. Zum Glück können noch welche im Onlineshop „Japan Trend“ für 150 US$ bestellt werden. Bilder und Videos zum Figur fidnet ihr auf SoraNews24.

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Vor zwei Wochen schrieb Studio Ghibli Stellen aus, um ein dreijähriges Projekt zu verwirklichen. Über Hayao Miyazakis Rückkehr in die Animeindustrie löst Freudewelle aus, aber auch Kritik außerhalb Japans. Denn der Monatsgehalt eines Animators beträgt 200.000 Yen (1.604,66 Euro).

    Die Kritik ist äußerst verständlich, da der Lohn in der USA für die gleiche Arbeit besser bezahlt wird und außerdem ist Studio Ghibli ein erfolgreiches Unternehmen. Wie sehen es die Japaner? Nun, sie sehen es eher positiv an. Schließlich ist der Monatsgehalt über dem Durchschnitt. In der Animeindustrie sind Animators das letzte Glied der „Nahrungskette“. Der übliche Gehalt für 77 Stundenwoche beträgt fast 8.860 Euro im Jahr.

    Der Gehaltsunterschied der Animators in Jap…

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Am 12.06.2017 um 20:15 Uhr wird der Film „Erinnerungen an Marnie“ auf dem Sender ARTE zum ersten Mal im TV ausgestrahlt. Geplant ist die Wiederholung am 18.06.2017 um 09:35 Uhr. Der Film wird später nicht online verfügbar sein.

    Die Premiere feierte der Film in seinem Heimatland Japan am 19. Juli 2014 in den Kinos. Für Deutschland sicherte sich „Universum Anime“ die Lizenz am Film. Am 12. November 2015 startet der Film in den Kinos. Vier Monate später erschien er auch auf DVD und Blu-Ray.

    Die Regie führte weder Hayao Miyazaki noch Isao Takahata, wie bei den meisten Ghiblifilmen, sondern Hiromasa Yonebayashi. Trotzdem ist im Film der Ghiblizauber zu spüren. Er versteht die Freude, Trauer und Wut der Charaketre hervorzubringen. Durch Plot-Twists …

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Ohngesicht

    Hallo Community!

    Ich gründete das Wiki 15, da ich mich wunderte, dass es zu diesem Zeitpunkt noch ein anständiges deutschsprachiges Wiki für die wunderbaren Filme des Studio Ghibli gab. An Wikis arbeiten gelernt habe ich durch das OPwiki, das Wiki für den Manga One Piece. Mittlerweile sind knapp 7 Jahre vergangen, und ich bin in beiden Wikis nur noch sporadisch tätig bzw. mache wenn überhaupt nur noch kleine Bearbeitungen. Durch Abitur, Auslandsreisen und Militärdienst war meine Wikikarriere erstmal auf Eis gelegt. Da ich bald mein Studium beginne und wieder einen normalen Tagesablauf habe, nehme ich mir vor wieder aktiver an diesem Projekt mitzuwirken.

    Panda-Nin, es ist unglaublich was du geleistet und hochgezogen hast in der Zwischenzeit! …

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin


    Der letzte abendfüllende Film von Hayao Miyazaki liegt mit „Wie der Wind sich hebt“ vier Jahre zurück. Nun schreibt Studio Ghibli auf ihrer Webseite Stellen aus.

    Hayao Miyazaki entschied sich aus seinem Ruhestand zurückzukehren, als er am Projekt „Kemushi no Boro“ arbeitete. Ob dieser Film der besagte Kinofilm wird, wurde bisher nicht verraten. Dieser CGI-Kurzfilm wird im „Studio Ghibli Museum“ gezeigt. Ob Miyazakis nächster Film nur am Computer entsteht, scheint nicht der Fall zu sein, weil der Film drei Jahre an Produktion in Anspruch nimmt.

    Das Studio sucht Künstler für die Bereiche In-Between-Animation und Hintergrund. Da die Nationalität des Bewerbers keine Wichtigkeit ist, könnt auch ihr euch dort bewerben. Vielleicht ist ein Hideaki A…


    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Der Wald in ist ein realer Ort, dass Hayao Miyazaki als Inspiration für den Wald seines Films „Prinzessin Mononoke“ nutzt. Der Wald ist UNESCO-Kulturerbe und ist auf der Insel Kyushu zu finden.

    Der Australier, unter dem Namen „The Anime Man“, hat auf seinem YouTube-Kanal seine Eindrücke auf einem Video festgehalten. Auf seinem Kanal diskutiert er über die japanische Kultur, wo er auch sein riesensammlung an Mangas präsentiert. Zu Yakushima gibt es für Touristen eine offizielle englischsprachige Webseite.

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Die Fillialkette „Donguri Kyowakoku“ hat ihr Sommer-Collection aufgenommen. Darunter befinden sich Tenugui mit verschiedenen niedlichen Motiven aus dem Film „Mein Nachbar Totoro“. Tenugui sind quadratische Stoffe, die zum Einwickeln des Pausenbrot-Box, Naseputzen, Abputzen und vielerlei Dinge genutzt wird. Ich persönlich würde sie zum Abwischen von Schweißtropfen nutzen, aber nicht fürs Naseputzen. Dafür sehen sie einfach zu niedlich aus:


    Die Stoffe könnte ihr auf der [www.donguri-sora.com offiziellen Shopseite] bestellen. Sie kommen mit Studentenfutter (ohne Rosinen) und Gemüsechips. Eine Seite des Stoffs ist 30cm lang. Im Juni werden sie zum verkauf angeboten. Weitere Motive und Informationen findet ihr unter SoraNews24 (eng.).

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Vor zwei Wochen begeistert der Mixtape Ghosting von Andrei Eremin viele Ghiblifans. Heute stelle ich euch ein anderen Künstler vor, der ebenfalls sehr colle Mixtapes produziert. In letzter Zeit habe ich viele Werke des Künstlers Ambition gehört. Auf YouTube könnt ihr die Musik kostenfrei anhören:


    Dieser Künstler hat bereits in frühere Zeit Musik zu Ghiblifilmen gemischt wie z.B. in love with a ghost - i thought we were lovers w/ basil zum Film „Der Mohnblumenberg“.

    Quelle: Ambitions YouTube-Kanal, abgerufen 12.05.2017

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Was in China legal ist, ist in Japan verboten. Die Polizei verhaftet drei Männer unterschiedlichem Alter in Okayama und Toyohashi. Sie haben Illustrationen mit Autogramm von Hayao Miyazaki und Makoto Shinkai, der durch sein Werk „Your Name“ weltweit bekannt wurde, selber gemalt und im Internet verkauft. Das Bußgeld reicht von 7.750 bis 17.000 Yen (63-137 Euro). Makoto Shinkai entdeckte die gefälschten Werke und er informiert seine Follower seines Blog darüber.

    Zwar wollen die Männer ihre Vorbilder ehren und Geld verdienen, was meiner Meinung nach unnötig ist. Schließlich kann man wie Jordan Bolton eigene Werke schaffen und sie legal verkaufen. Würdet ihr das verhalten der drei Männer als Diebstahl geistigen Eigentums bezeichnen? Schreibt es…

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Der englische Künstler Jordan Bolton veröffentlicht auf Etsy seine Werke zu den Filmen von Hayao Miyazaki.

    Die Objekte wurden mit Knete und Papier gefertigt und zusammen als Filmposter nebeneinander gestellt. Dadurch wird das Geschen des Films auf einem Bild visuell zusammengefasst. Hier ein Beispiel zum Film „Chihiros Reise ins Zauberland“:


    Der Künstler hat weietre Filmposter kreiert:

    • Prinzessin Mononoke
    • Das wandelnde Schloss
    • Mein Nachbar Totoro

    Quelle: Les films d'Hayao Miyazaki résumés avec des objets en pâte à modeler (fr.), Astrid M., 09.05.2017, momes.net, abgerufen 09.05.2017

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Ein Dokumenation-Trailer zu „Never Ending Man, Hayao Miyazaki“ wurde von Vice veröffentlicht. Jedoch ist kein Release-Datum bekannt. Die Dokumentation berichtet, was Hayao Miyazaki nach seinem Rücktritt getan hat. Eins seiner Aussage machte sogar im Internet die Runde, dass im Deutschen etwa so übersetzt wurde: „Das ist eine Beleidigung an das Leben“.

    Die Dokumentation erschien am 13.11.2016 im japanischen TV unter dem Titel „Owaranai Hito - Miyazaki Hayao“ (dt. Der Mann, der noch nicht am Ende gelangt ist - Hayao Miyazaki). Den Trailer könnt ihr auf Youtube schauen. Einen ausführlichen Ersteindruck könnt ihr in eins meiner früehren Artikel lesen.

    Quelle: Trailer for Hayao Miyazaki Documentary Exposes the Raw Side of Japan’s Greatest Animator…

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    In der USA bahnt sich für Aaimefans ein Highlight: Das erste Ghibli-Shop JapanLA öffnet am 24. Juni 2017 um 11 am (11 Uhr vormittags) in Los Angeles. Die Ware wurden aus Japan importiert. Auch finden sich exklusive Artikel im Sortiment wie z.B. eine Jacke und einen Anhänger. Weitere Informationen findet ihr auf dem Plakat:


    Quelle: Studio Ghibli to open its first official pop-up shop in the U.S. at JapanLA (eng.), Rozette Rago, timeout.com, 04.05.2017, abgerufen 06.05.2017

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Benelic stellt im Auftrag von „Donguri Kyowakoku“ Untersetzer her. In Neapel werden die Baumwoll-Untersetzer einzeln vom Hand genäht. Motive sind Jiji, Calcifer, Rußmännchen und Totoro.

    Die Untersetzer könnt ihr auf der offiziellen Webseite Donguri-Sora (jap.) bestellen. Jedes Stück hat einen Radius von 9 bis 15 cm und sie kosten 10,52 Euro pro Stück.

    Falls ihr noch nciht wisst, wozu die Untersetzer dienen:

    1. Den Untersetzer stellt man auf den Tisch. Darauf wird der Topf gestellt, damit der heiße Boden nicht im direkten Kontakt mit dem Holztisch steht, um es zu welken.
    2. Den Untersetzer stellt man auf den Tisch. Darauf wird ein Glas gestellt, damit die Flüssigkeit nicht den Tisch berührt und so Wasserflecken hinterlassen.
    3. Schleciht euch in das Zimm…
    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Yoshiharu Sato wirkte als Co-Regisseur am Ghiblifilm „Mein Nachbar Totoro“ von Hayao Miyazaki mit. Später arbeitet er auch für „Walt Disney Japan“ und dem SPielentwickler Taito.

    Sein neuestes Werk ist ein Werbespot für die Bäckerei Francois in Fukuoka, das in Kyushu liegt. Yoshiharu Sato war seit der Eröffnung der Bäckerei im Jahr 2007 anwesend. Zur 10-jähriges Jubiläum feiert er mit diesem Werbespot:


    Es ist jedoch nicht das erste Werbespot für die Bäckerei. Früehre Werbespots findet ihr auf RN24.

    Quelle: Studio Ghibli animator creates heartwarming new anime commercial in Japan (eng.), RN24, abgerufen 01.05.2017

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Ein Mixtape weckt die Aufmerksamkeit der englischsprachigen Ghibli-Community. Ein Mixtape, das klassische Musik mit moderne Musik verbindet. Ein Mixtape, das sowohl alte und neue Animefans für sich gewinnt. Ein Mixtape, das verbindet.

    Andrei Eremin mit dem Künstlernamen Ghosting wird sein Track „Reimagining Miyazaki“ am 12.05.2017 veröffentlichen, das bei „Wondercore Island“ erhältlich sein wird. Um das Album zu realisieren arbetiet er mit Hiatus Kaiyote, Nick Murphy (Chet Faker), Wafia und vielen anderen zusammen.

    Das Mixtape enthält Musikstücke aus bekannten Ghiblifilmen, die mit Electro- und Hip-Hop-Elementen vermischt wurde. Der Fotograf Andrei Eremin ist seit zehn Jahren Ghiblifan, der nun sein Traum von eigenem Ghiblialbum verwirklicht ha…

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Am Samstag bestätigt Toshio Suzuki auf der Niconico-Chōkaigi-Messe, dass der Film „Kemushi no Boro“ (dt. Boro, die Raupe) von Hayao Miyazaki wie geplant in Juli im „Studio Ghibli Museum“ zu sehen sein wird. Der CGI-Film hat eine Länge von 14 Minuten. Bereits in einem frühren Artikel berichtete ich, dass der Kurzfilm wahrscheinlich 2019 nicht als abendfüllender Film erscheinen wird, wegen Personalmangel.

    Auf der Messe stellt Toshio Suzuki klar, dass der CGI-Kurzfilm derzeit nicht als abendfüllender Film erweitert wird. Seit Juli zeichnet der Altmeister Hayao Miyazaki am Drehbuch. Jedoch kamen Material für nur 20 Minuten zusammen. Mit diesem Tempo ist e snicht möglich den erweiterten Film bis 2019 fertig zu erstellen.

    Quelle: Huffingtonpost (j…

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    In der „St. Salvator Kirche Hermsdorf“ findet am 07.05.2017 zum vierten Mal das Konzert zur Reihe „Altes trifft auf Neues“. Die Musik steuert das Ökumenische Chor Hermsdorf und das Reußische Kammerorchester Gera bei.

    In der Titelliste stehen die unterschiedliche Vertonung eines gleichen lateinischen Textes (Urgaufgeführt im Jahr 1980 und 2014) und zwei Musikstücke von Joe Hisaishi. Eins davon trägt den Titel Studentenquartett aus dem Film Quartett, in der er selbst Regie geführt hat. Every Zabel offenbart uns, dass aus Joes Stück bekannte Klänge aus Mozarts Musikstücken zu hören sind.

    Wer in Joe Hisaishis Musik verliebt ist, lohnt sich der Gang in die evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde Hermsdorf. Weitere Informationen über das Chor findet…

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Eine Mutter bastelt zum Geburtstag ihrer Tochter ein ewiges Terrarium mit Baumgeister, die man aus dem Film „Prinzessin Mononoke“ von Studio Ghibli kennt. Das 35cm-lange Terrarium sind mit LED ausgestattet, damit die Baumgeister (sitzend auf einem Baum) und die Pilze im Dunkeln leuchten. Mir persönlich hat es sehr beeindruckt. Hier das Beweismaterial:


    Seid ihr nicht der Meinung, dass das terrarium gelungen ist? Schreib es unten in die Kommentare ;) Weitere Bilder findet ihr in der Quellenangabe.

    Quelle: Mom Makes A Studio Ghibli-Inspired Terarrium For Her Daughter’s Birthday And It Will Spirit You Away (eng.), Julija Nėjė, boredpanda.com, abgerufen 20.04.2017

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Nun hat „Universum Anime“ offiziell bestätigt, dass der Film „Die rote Schildkröte“ von Michaël Dudok de Wit ab den 28.07.2017 in Kaufregalen gestellt wird.

    Bisher konnte der Film die Kritiker überzeugen und er wurde sogar mit einen speziellen Preis der Jury bei den Filmfestspielen in Cannes ausgezeichnet. Wie gewohnt kommt der Film als Amaray-DVD, DVD-Collection (zwei DVDs) und als Blu-Ray-Collection.

    Bonusmaterial der Collection-Edition, die in einem vierseitigen Pac und Schuber kommen, sind:

    • Die Geburt der roten Schildkröte
    • Kinotrailer
    • Making Of
    • Zeichenstunde mit Michael Dudok de Wit

    Bei der Blu-Ray-Collection gibt es eine Besonderheit: Nur bei der ersten Auflagen sind drei Postkarten beigefügt.

    Weder die japanische Tonspur noch die deutsche Tons…

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin
    ist eine ruhige Kleinstadt in Baden-Württemberg. Im Schloss wurde der mehrfach-preisgekrönte Film „Chihiros Reise ins Zauberland“ vorgeführt. Das Besondere an dieser Vorführung ist nicht die Ausstrahlung des Films, sondern die Altersgruppe. Nicht nur Kinder und Jugendliche sitzen im Saal, sondern zum größten Teil Erwachsene; unter ihnen sogar Rentner.

    Der Kreisarchiv-Leiter Edwin Ernst Weber ist es gelungen den Film für den Abend zu lizensieren. Die Zuschauer werden auch in den Film eingeführt, das Hannspeter Kunz übernahm. Er erklärt, dass der Film mit s entstand. Auch wenn die Animation von Computer unterstützt werden, sind die Bilder handgemalt und -gezeichnet, was in der heutigen Anime-Landschaft selten ist. Gekonnt erklärt Kunz mit einem…

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    In einem früheren Artikel berichte ich, dass „Universum Anime“ den Film „Das wandelnde Schloss“ als „Limited Collector's Edition“ in die Regale stellen will. Der Release wird um zwei Wochen auf ein späteres Datum verschoben. Geplanter Release ist der 05.05.2017.

    Die Edition enthält den erwähnten Film und viele Extras wie z.B. eine Sammlermünze. Der Film gehört neben „Chihiros Reise ins Zauberland“ und „Prinzessin Mononoke“ zu den bekanntesten Werken von Hayao Miyazaki unter deutschen Animefans.

    Handlung: Das stille Mädchen Sophie, die in ihrem Hutladen Hatter's wohl besonnen Hüte näht, wird buchstäblich in das chaotisches Leben von Hauro geworfen. Die eifersüchtige Hexe aus dem Niemandsland verflucht Sophie. Um den Fluch zu brechen bricht So…

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Bandai produziert für Studio Ghibli die Actionfigur Roboter aus dem Film „Das Schloss im Himmel“. Die 11,8cm-lange Figur kann in alle Positionen gedreht werden und so auf dem Boden krabbeln. Der sehr gelenkige Roboter kostet 7.560 Yen (64,21 Euro).

    Neben der Figur sind zwei Flügeln mitgeliefert. So könnt ihr die Arme des Roboters abmonitieren und die Flügeln an der freigewordene Stelle dranknüpfen. So könnt ihr die Arm des Roboters zum Flug ausstrecken und auf den mitgeliferten Plastiksockel platzieren. Damit dem Roboter nicht den Saft ausgeht, könnt ihr ihn mit einem Kabel am Rücken auftanken. Und neine, der Roboter läuft nicht mit Strom.

    Voraussichtlich ist der Artikel im Oktober lieferbar. Bestellen könnt ihr bereits auf Bandai.

    Quelle: Ban…

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    „'“ ist ein japanisches Rollespiel von Atlus' für die Playstation 3 und 4. Auf Twitter gab es zahlreiches Lob von den Spielern für die vielen Easter-Eggs. Aber ganz besonders stach der Easter-Egg zum Film „Mein Nachbar Totoro“ von Studio Ghibli heraus. Achtung Spoiler!

    Mit diesem Easter-Egg haben sich die Entwickler das Herz der Spieler gewonnen. Schließlich sind viele Japaner mit dem Film aufgewachsen.

    Es ist definitiv eine schöne Idee der Entwickler, die den Spielern ermuntern neue Gebiete des Spiels erkunden.

    Quelle: Persona 5 players are praising the game’s witty nod to Studio Ghibli (eng.), Julia Alexander, Polygon.com, abgerufen 08.04.2017

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Studio Ghibli ist weltweit bekannt für ihre Filme, die mit schönen Hintergründe, einfühlsame Charaktere, gesellschaftskritische Themen und detaillierte Animationen zu verdanken haben.

    Ebenfalls schön anzusehen ist das Essen, wo einem gleich das Wasser in dem Mund läuft. Seht euch an wie Markl aus dem Film „Das wandelnde Schloss“ sein Essen verschlingt:


    Im „Studio Ghibli Museum“ findet die Ausstellung „Drawing Eating“ ab 27.05.2017 für ein Jahr statt. In der Austellung sind nicht nur Artworks zu den Esszenen zu bewundern, sondern auch eine Küche aus der Tigermotte in Echtgröße zu bestaunen.

    Anschrift:

    • Ghibli Museum / 三鷹の森ジブリ美術館
    • Addresse
      • Tokyo-to, Mitaka-shi, Shimorenjaku 1-1-83
      • 東京都三鷹市下連雀1丁目1−83
    • Öffnungszeiten: 10:00 h - 18:00 h

    Webseite und Quelle: G…


    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Die Firma Benelic stellt in „Donguri Kyowakoku“ drei weitere Spielsachen in die Regale. Hierbei handelt es sich um bekannte Szenen aus dem Film „Mein Nachbar Totoro“ von Hayao Miyazaki. Jedes Stück kostet 1.850 Yen und ab Mai erhältlich. Weietre Bilder findet ihr in der Quellenangabe.


    Quelle: PR Times (jap.), abgerufen 06.04.2017

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Panda-Nin

    Der 81-minütige Film „Die rote Schildkröte“ wird von „Universum Anime“ in die Regale gestellt. Voraussichtlich erscheint der Film gegen Ende Juli, was aber noch nicht feststeht.

    Was fest sind, sind die Preise auf Amazon:

    • DVD, 23 Euro
    • Blu-Ray, 29 Euro
    • Amazon-Video SD, 12 Euro
    • Amazon-Video HD, 14 Euro

    Alle bekannten Infos zum Film findet ihr im Wiki unter Die rote Schildkröte.

    Ganzen Beitrag lesen >

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki