FANDOM


Die Drachen aus Erdsee sind Kreaturen aus dem Film Die Chroniken von Erdsee von Gorou Miyazaki aus Studio Ghibli.

Aussehen Bearbeiten

Die Köpfe der Drachen sehen denen asiatischer Drachen ähnlich, wie z. B. Ryuu. Nur ihre Körper ähneln denen der westlichen Drachen. Alle Drachen haben einen weiß-grauen Körper mit zwei Flügeln und vier Beinen. Sie können Feuer spucken. Ihre Augen sind rot, so wie ihr Blut. Die Drachen sehen grundsätzlich gleich aus. Nur an der Form ihrer Hörner kann man sie unterscheiden. So sind Therrus Hörner länger als die der anderen Drachen.

Erdsee-tehanu-drache

Therrus Drachenform.

Zusammenleben mit den Menschen Bearbeiten

Legend

Ruto erzählt ...

2-dragons

Zwei kämpfende Drachen

Laut Ruto lebten Menschen und Drachen vor langer Zeit friedlich zusammen. Doch die Herzen der Menschen füllten sich mit Finsternis. Die Menschen forderten das Land und die Meere für sich. So trennten sich die Drachen von machthungrigen Menschen und sie wählten die Elemente Wasser und Wind aus. Doch seit der Störung der Balance bekämpfen sich die Drachen gegenseitig, weil auch ihr Herz mit Finsternis gefüllt ist. Nur wenige Drachen blieben davon verschont.

Verhalten Bearbeiten

Die Menschen betrachten die Drachen weder als gut noch als böse. Trotzdem fürchten sie sich vor ihnen, weil sie in der Vergangenheit ganze Dörfer und Städte geplündert haben. Menschen meiden generell Drachen, wenn sie keine magische Ausbildung erhalten haben oder Drachenfürst sind. Außerdem unterlassen sie es, Drachen in ihre Augen zu schauen. Die Drachen sprechen nicht mehr mit den Menschen seit der Zeit, als die Menschen das Land und das Meer für sich einforderten. Seit diesem Zeitpunkt in der Geschichte Erdsees sprechen sie grundsätzlich nur noch mit Drachenfürstn. Es gibt aber auch Drachen, die sich in Menschen verwandeln können wie z. B. Therru, und als solche mit ihnen reden.

Roman Bearbeiten

Im Roman sind die meisten Drachen friedlich. Die Drachen betrachten die Menschen als tollpatschige, kurzlebige Eintagsfliegen. Einst waren Drachen und Menschen eine Art. Erst durch ihre unterschiedliche Natur trennten sie sich.

Stärken Bearbeiten

Die Stärken wurden aus dem Film und dem Roman entnommen:

  • Körpergröße - Drachen sind die größten Kreaturen in ganz Erdsee, was sie furchteinflößend und ehrfurchtgebietend erscheinen lässt.
  • Körperkraft - Drachen sind größer und stärker als andere Kreaturen.
  • Zähne - Die Zähne sind so stark, dass sie selbst das stärkste Eisen zerbrechen können.
  • Lebensdauer - Drachen leben viel länger als Menschen und können mehrere tausend Jahre alt werden.
  • Weisheit - Mit dem Alter sammeln sie Weisheiten an, die sie mit anderen Drachen und Drachenfürstn teilen.
  • Fliegen - Mit den Flügeln können sie fliegen. Im Kampf hat dies einen enormen Vorteil, weil sie aus der Luft angreifen können. Wenn es für sie brenzlig wird, können sie in den Himmel fliehen.
  • Feuer - Drachen sind sind der Lage, mittels einer Funkentasche im Gaumen und einer Gasblase (Organe, über die nur Drachen verfügen) Feuer zu entfachen. Das dort gesammelte Methangas wird in der Funkentasche im Gaumen mit brennbarem Gift versehen und entflammt.

Schwächen Bearbeiten

Die Schwächen wurden aus dem Film und dem Roman entnommen:

  • Drachenfürst - Da sie mit Drachen sprechen, lassen die Drachen auf ihnen ein.
  • Wahrer Name - Kennt ein Mensch den wahren Namen eines Drachen, kontrolliert er den Drachen.
  • Erdsee-Magier - Sie kennen ihre Namen und beherrschen die elementare Magie. Das macht sie zu den gefürchtetsten Gegnern der Drachen.
  • Drachen - Ein Drache kann durch einen Drachen im Kampf besiegt werden.
  • Toter Winkel - Die Augen der Drachen sind seitlich. Daher können sie nichts vor ihrer Nase sehen.
Tonari.no.Totoro.600.502891
Darum sind Ghibli- filme faszinierend (=> Diskussion).