FANDOM


Die meisten Frauen, die in der Eisenhütte für Eboshi arbeiten, waren vorher Prostituierte[1]. Im alten Japan war es ein Verbrechen, dass Frauen harte Arbeit verrichten. Doch Eboshi gab ihnen Arbeit. Für die Frauen ist die schwere Arbeit ein Paradies, im Vergleich dazu, was sie bisher durchmachten mussten. Im Film sieht man sie beim Treten der Blasenbalge, um den Ofen anzuheizen.

Sie sind Eboshi treu ergeben. Denn sie gibt ihnen nicht nur Arbeit, sondern auch die Freiheit, ihre eigene Persönlichkeit zu entfalten. Dies spiegelt sich in ihrem ungewöhnlichen Verhalten wider. So sagen sie ihren Ehemänner gleich ihre Meinung und kichern oft. Die Männer versuchen ihnen gar nicht zu widersprechen. Asanos Boten treten sie respektlos entgegen und schießen sogar auf ihn. Auch wenn sie nur Frauen sind, sind sie nicht wehrlos, sondern können die Eisenhütte unter Asanos Beschuss erfolgreich verteidigen.

Den Tieren des Zedernwaldes sind sie feindlich gesinnt. Denn ihre Männer werden von ihnen getötet. Daher wollen sie sich am Wald rächen. Im Film werden zwei dieser Frauen namentlich genannt: Kiyo und Toki.

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Art of Princess Mononoke (jp.)
Tonari.no.Totoro.600.502891
Darum sind Ghibli- filme faszinierend (=> Diskussion).

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.