FANDOM


Angle

Das Engelmädchen ist ein mutiertes Mädchen mit weißen Engelflügeln. Sie wurde von Wissenschaftlern durch radioaktive Mutation erschaffen. Eines Tages landete sie bei der Saint Nova's Church. Vermutlich wurde sie von den Mitgliedern angebetet, jedoch wurde sie aus den Händen der religiöse Gruppe durch die Swat befreit und wieder in das Labor gebracht. Aska und Chage rettete sie aus dem Labor. Chage ermutigt sie sogar dazu, zu fliegen. In dem Film war sie meist unbewusst. Das Mädchen wird auch als Tori no Hito (dt. Vogelmensch) bezeichnet. Es ist der Spitzname von Nausicaä.

SymbolBearbeiten

In der westlichen Welt steht der Engel als Beschützer der Diener Gottes und als Gottes Dienstboten. Der Engel ist weiblich, was sehr ungewöhnlich ist. In der Bibel (ohne Aprokryphen) werden nur zwei Engel namentlich genannt: Gabriel und Michael. Wir wissen, dass es männliche Namen sind. Das zeigt, dass das Geschlecht keine Bedeutung hat.
Das Mädchen stellt die Hoffnung dar und beschützt die Hoffnung. Die Hoffnung zu beschützen heißt auch, die unerreichbare Hoffnung aufzugeben, laut Hayao Miyazakis Aussage. Hoffnung kann Kraft kosten und Schmerz verursachen, aber wenn man sie aufgibt, gibt man auch die Überzeugung, wofür sie steht, auf[1]. Das Mädchen stellt auch ein Kontrast zu dem Leben in der Stadt auf. Die Menschen benötigen in schwierigen Zeiten eine Heiligkeit oder etwas, woraus man Hoffnung schöpfen kann[2].

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Cavallaro, Dani (2006). The Anime Art of Hayao Miyazaki. McFarland. pp. 112–113, 196.
  2. Interview mit Hayao Miyazaki
Totoro-2
Darum sind Ghiblifilme faszinierend.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.