FANDOM


Keine Angst. Ich bin dein Freund; glaub mir.

— Haku zu Chihiro

Haku ist die rechte Hand Yubabas und nimmt dadurch eine führende Rolle im Badehaus ein. Er ist ein Flussgott, der in der Gestalt des weißen Drachen Ryuu auftreten kann.

PersönlichkeitBearbeiten

Den Bediensteten des Badehauses gegenüber verhält er sich kalt, daher ist er nicht sonderlich beliebt. Man sagt, dass er für Yubaba böse Dinge tue, weswegen er gemieden wird.

Jedoch zeigt er Chihiro gegenüber viel Hilfsbereitschaft und Sympathie. Er ist von Natur aus altruistisch, da er sogar sein Leben aufs Spiel setzt, um das Leben anderer zu retten. Er kennt keine Furcht, wenn er sich für Gerechtigkeit und das Leben anderer einsetzt. Diese Eigenschaft zeigt sich deutlich am Ende des Films.

Er war jedoch auch töricht, als er das Zauberhandwerk lernen wollte. So wurde er nicht nur Yubabas Handlanger, sondern ihr Sklave.

BeziehungenBearbeiten

ChihiroBearbeiten

→ Weiterleitung: Chihiros Beziehung zu Haku

KamajiBearbeiten

Kamaji kennt Haku seit er sich bei Yubaba als Lehrling beworben hat. Kamaji hat ihn gewarnt, aber Haku war der Meinung nichts Besseres zu bekommen. Kamaji ist davon überzeugt, dass Haku und Chihiro sich lieben. Dies behauptet er zumindest, als Haku nach seiner Rettung sich noch an Chihiros wahren Namen erinnert, obwohl er seinen eigenen Namen vergessen hat. Haku scheint eine enge Bindung zu Kamaji zu haben, da er ihn mit "Großväterchen" anspricht.

Lin und andere MitarbeiterBearbeiten

Lin und andere Arbeiter des Badehauses glauben, dass Haku Yubabas Handlanger ist und dunkle Missionen ausführt. Daher nehmen sie sich vor ihm in Acht.

YubabaBearbeiten

Haku ist Yubabas Lehrling. Er wird von ihr kontrolliert, indem sie ihn seines Namens beraubte und ihm einen schwarzen Wurm injizierte. So wird Haku zu ihrem gehorsamsten Diener.

Emblem-importantSpoilertext ein-/ausblenden
Als Haku nach Zenibas Angriff schwer verletzt in Yubabas Büro aufkreuzt, versucht sie ihn sogar durch die Kashira zu entledigen. Nachdem Chihiro ihn gerettet hat, kehrt er zu Yubaba zurück. Yubaba wirft ihm sogar vor, ein falsches Spiel mit ihr zu treiben und Zenibas Agent zu sein.

FähigkeitenBearbeiten

VerwandlungBearbeiten

Haku kann sich wie jeder Flussgott mithilfe seines Willens in den weißen Drachen Ryuu verwandeln.

ZauberBearbeiten

Chihiro-haku-zauber

Haku wirkt einen Zauber auf Froschmann

Hakus-spelling-small

Hakus erster Zauber im Film

Wie Hexen kann er Atome bewegen und manipulieren und fliegen. Diese Zauber beherrscht er ohne einen Zauberspruch aufsagen zu müssen. Er spricht jedoch einen Zauberspruch, um Chihiros gelähmte Beine zu heilen.

Des Weiteren kann er das Kurzzeitgedächtnis löschen. Dies kommt zum Einsatz, als der Froschmann Menschengeruch wahrnimmt. Es sieht aus, als wäre er auf telepathische Zauberei spezialisiert. So verwendet er einen telepathischen Zauber, um Chihiro den Weg zu Kamaji zu zeigen.

NameBearbeiten

Haku bedeutet Herr oder Aufseher, was seine Position im Badehaus beschreibt und zeigt, dass er Yubabas Lehrling und ihre rechte Hand ist. Zum anderen deutet sein Name auch an, dass er ein mächtiger Flussgott ist. Das japanische Wort "haku" wird wiederum mit Bernstein übersetzt.

Des Weiteren bedeutet das Wort haku auch weiß. Die Farbe Weiß steht für Reinheit. Der ausgesprochene Name ist ein Hinweis auf Hakus Persönlichkeit, Hakus weiße Kleidung und auf den Drachen Ryuu, in den er sich verwandeln kann.

Haku trägt ein ähnliches Hakama, wie ein Shintou-Priester. In der japanischen Version des Films spricht Haku ein nobles Altjapanisch. So bezeichnet er sich selbst nicht mit "boku", sondern mit "watashi". Auch Hakus wahrer Name ist ein Hinweis auf seine adlige Herkunft.

Sein wahrer Name ist Nigihayami Kohaku Nushi. In der englischen Version des Filmes heißt er nur "Kohaku River". Haku kann sich zuerst nicht an seinem wahren Namen erinnern, da der Fluss bereits zugeschüttet worden ist.[2]. Bedeutung des Namens:

  1. Nigihayami ist ein Verweis auf das Adelsgeschlecht "nigi haya hi no mikot".
  2. Kohaku heißt "der Fluss".
  3. Nushi, auch "mushi" geschrieben, ist ein anderer Begriff für Kami.

VerschiedenesBearbeiten

  • Yubaba droht Chihiro: Wenn sie ihre Eltern nicht unter den Schweinen finden kann, wird sie Haku umbringen und in Stücke zerhacken. In anderen Übersetzungen (wie z.B. in der deutschen) heißt es stattdessen, dass Chihiro ewig im Badehaus bleiben muss.
  • In der Nahaufnahme von Hakus Gesicht reflektiert sich das Licht in seinen Augen, als würde er in die Ferne schauen. Diese Idee stammt von Hideaki Anno, der Hayaos Idee ablehnte Haku transparent zu gestalten.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. The Art of Spirited Away (eng.), Seite 84
  2. Cf. Kojiki, trans. Donald L. Philippi (University of Tokyo Press, 1995 [1968] ), Seite 531.
Tonari.no.Totoro.600.502891
Darum sind Ghibli- filme faszinierend (=> Diskussion).

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.