FANDOM


Hort ist eine Hafenstadt aus dem Film Die Chroniken von Erdsee von Gorou Miyazaki aus Studio Ghibli.

Lage Bearbeiten

Hort ist die Hauptstadt von Wathort und einer der sieben Großhäfen in Archipilago. Ged besucht mit Arren die Stadt, um die Ursache der Störung der Balance zu finden. Sie überqueren die Wüste von Erdsee, Ruinen und einen Hügel. Nicht weit von der Stadt liegen Cobs Burg und Tenars Bauernhof.

Stadtbild Bearbeiten

Erdsee-markt-klein

So sieht die Stadt aus, wegen der Armut.

Das Stadtbild ist von heruntergekommenen Häusern, Aquädukten und engen Gassen geprägt. Die Häuser sind mehrere Stockwerke hoch. Wegen des blühenden Sklavenhandels fahren viele Waggons durch das Stadttor. Das Wetter ist stets sonnig.

Wirtschaft Bearbeiten

Erdsee-machtlose-hexe

Eine ehemalige Hexe versucht verzweifelt Seide zu verkaufen.

Die größte Einnahme der Stadt ist der Sklavenhandel, in dem Hare tätig ist. Der Markt erstreckt sich über mehrere Treppen und Gassen. Am großen Marktplatz finden regelmäßig Auktionen statt, bei denen man für Sklaven bieten kann. Am Marktplatz steht auch der Tempeldom. Die Sklaven werden durch Entführungen herbeigeschafft. Daher ist es gefährlich, allein unterwegs zu sein oder sich gegen die Menschenhändler anzulegen.

Neben diesen dunklen Machenschaften haben sich Betrüger in vielen Bereichen des Einzelhandels niedergelassen. So stößt Ged auf eine Hexe, die ihm billige Stoffe zu teuren Preisen anbietet. Die Betrüger lassen sich nicht davon abhalten, durch dubiose Tricks ihre Opfer hereinzulegen. So zerrt der Haziahändler Arren von Ged weg und in eine dunkle Gasse, wo Drogenopfer herumlungern.

In der Erdsee-Romanreihe wird beschrieben, dass viele Menschen in Fabriken arbeiten, wodurch Waren massenhaft produziert werden. Besonders Kleider und Seide gibt es im Überfluss. Außerdem hat Cob das Monopol über den Sklavenhandel.

Erdsee-wagons-klein

Am großen Marktplatz sind viele Waggons mit Sklaven eingetroffen.

Erdsee-hafen-klein

Der Hafen von Hort.

Verarmung Bearbeiten

Bevor die Störung der Balance eintrat, waren Magie und magische Gegenstände die Haupteinnahmen der Insel gewesen. Die Störung der Balance führte dazu, dass die Menschen ihre Magie verloren. Nur wenige besitzen noch magische Kräfte. Mit dem Verlust der Magie folgten Verarmung und Kriminalität. Dies geschah nicht nur in Hort, sondern in ganz Erdsee.

Bilder Bearbeiten

Tonari.no.Totoro.600.502891
Darum sind Ghibli- filme faszinierend (=> Diskussion).