FANDOM


Solltest du mal in irgendeine mysteriöse Ereignis verwickelst sein oder ein Problem nicht lösen können, wird es für dich immer einen Ort geben, wo du dich hinwenden kannst.

— Einleitungssatz des Films.

Das Katzenbüro ist ein Ort, wie der Einleitungssatz des Film Das Königreich der Katzen bereits erwähnt, wo jeder kostenlos Hilfe finden kann.

Der Ort ist, laut dem Baron Humbert von Gikkingen, von Menschen errichtet worden. Das Büro ist unter Katzen bekannt. So empfiehlt Yuki Haru Yoshioka, das Büro aufzusuchen. Haru will zwar keinen Kater heiraten, aber sie ist einverstanden, ins Katzenreich zu kommen.

Eingang Bearbeiten

Um zum Büro zu gelangen, muss der Mensch reinen Herzens sein. Das heißt, dass ein Besucher wie Haru ehrlich und hilfsbereit sein muss. Dies erwähnt der Baron, als er sich Haru vorstellt. Da das Katzenbüro an einem verzauberten Ort steht, kommt man nicht ohne Weiteres dorthin.

An einer Kreuzung ist der wohlgenährte weiße Kater Muta zu finden. Damit er einen hinführt, muss man ihn ansprechen und nach dem Katzenbüro fragen. Es sieht komisch aus, wenn man mit einem Kater spricht... Muta führt einen über Dächer, Mauern und Gassen. Der verzauberte Platz liegt hinter einer Gasse, die sehr eng zwischen zwei Häuser gequetscht ist. Dort passt nur ein Mensch hindurch.

An besagtem Platz angekommen, muss man bis zum Sonnenuntergang warten, weil das Büro ab dann geöffnet hat. Dazu strahlt Licht auf nahegelegenen Häuser, die es wiederum gebündelt auf das Katzenbüro reflektieren. Wenn der Baron das Haus verlässt und sich vorstellt, ist das Büro eröffnet.

Der verzauberte Platz Bearbeiten

Katzen-platz-klein

Der verzauberte Platz.

In der Mitte des Platzes steht eine Krähenstatue, die in der Nacht zum Leben erwacht. Die Krähe trägt den Namen Toto. Um diese Statue herum stehen Häuser in Kreisformation, die nicht höher als die Vogelstatue sind.

Das Katzenbüro Bearbeiten

Catbuerau

Das Katzenbüro besteht aus einem Stockwerk.

Vor dem Katzenbüro stehen ein Stuhl und ein Briefkasten, welcher zu Filmbeginn nicht zu sehen ist. Auch, wenn das Haus viele Fenster hat, besteht es aus einem einzigen Stockwerk mit einem Balkon über dem Eingang. Der Balkon ist als Eingang für Toto gedacht.

Im Büro wohnt der Baron, der nicht in einem Bett schläft, und er empfängt die Gäste. Im Haus hat er eine Küche. Durch die Haustür passt gerade mal ein Mensch durch, um sich dann auf eine Truhe zu setzen zu können.

Tonari.no.Totoro.600.502891
Darum sind Ghibli- filme faszinierend (=> Diskussion).