Fandom

Ghibli Wiki

Mikado

1.081Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentar1 Teilen

Mikado ist der Kaiser Japans, der in Prinzessin Mononoke nur erwähnt wird. Er beauftragte Jigo, ihm den Kopf des Waldgottes zu bringen. Durch den Kopf glaubt er, ewiges Leben erlangen zu können. Jedoch hat diese Mission fatale Folgen für den uralten Wald und die umliegenden Menschensiedlungen. Man könnte meinen, dass der Kaiser egoistisch und rücksichtslos ist.
Eboshi bekam vom Kasier den Auftrag, ihm den Kopf des Waldgottes zu bringen. Dafür bekam sie sogar 40 Gewehre[1]. Mit Freude nimmt Eboshi den Auftrag an. Für sie ist der Waldgott nur ein Parasit, der sie von den Erzen im Wald fernhält.

NameBearbeiten

Auch wenn der Name in deutschen Sprachraum an ein Spiel oder Schoko-Keks-Stäbchen erinnert, ist es ein Tennou - der Titel für den japanischen Kaiser.
Das Wort wurde aus dem Chinesischen übernommen. Mi heißt Erhaben und kado für Tor. Mikado steht für die Tore des kasierlichen Palastes. Später wurde das Wort für den Kaiser selbst benutzt und der persönliche Name für Tabu erklärt. Heute wird Mikado auch als männlicher Vorname verwendet.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Princess Mononoke, Animecomic, Band 3, Seite 17 f.
Miyazaki-insulted.jpg
Hayao Miyazaki kehrt
zurück ... weiterlesen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki