FANDOM


Muta ist der dickste Kater in zwei Filmen. Er taucht zum ersten Mal im Film Stimme des Herzens auf, in dem er einen streunenden Kater darstellt. Seinen nächsten Auftritt hat er im Film Das Königreich der Katzen, wo er eine spezifische Persönlichkeit hat.

Bitte erzähl das ja nicht weiter!

— Mutas Bitte, über seine Hilfsbereitschaft zu schweigen.

Persönlichkeit Bearbeiten

Er ist ein Vielfraß und stur. Mit Essen kann man ihn bestechen, sodass er sofort bereit ist, seine Meinung zu ändern. So fällt er beispielsweise in eine Kanne voller Katzenminzen-Gelee. Er kann es nicht ausstehen, dass man ihm wegen seiner Statur Spitznamen gibt. Seine Gefräßigkeit ist so sehr gefürchtet, dass eine Tat von ihm als Verbrechen im Katzenreich an einer Turmwand verewigt ist: Er hat einst alle Fische des Flusses gefressen.

Für Toto scheint er kein Freund zu sein, da sie sich gerne streiten. Auch legt er sich kein Blatt vor den Mund und bezeichnet Haru Yoshiokas hilfsbereite Art als naiv. Doch im Grunde ist er hilfsbereit. So führt er Haru zum Katzenbüro und erklärt sich bereit, ihr zu helfen, obwohl er das vorher wiederholt verneint hat. Er bittet Haru sogar darum, niemandem von seiner freundlichen Art zu erzählen.

In seiner Körpermasse steckt gewaltige Kraft. So besiegt er mühelos Katzensoldaten und überlebt einen Sturzflug aus dem Palast. Da er ungeduldig ist und sich nicht beherrschen kann, gerät er öfters in Schwierigkeiten.

Namen Bearbeiten

Muta-legend

Die Legende Renaldo Moon ist kein Mythos und auch kein Helden.

Im Film Stimme des Herzens heißt er Moon. In diesem Film trägt er gleich zwei Namen. Toto und der Baron Humbert von Gikkingen nennen in Muta. Von Haru bekommt er den Spitznamen Moppelchen. Natoru nennt ihn Dickwanst. In der japanischen Fassung hat er den Spitznamen Bunta, was Schwein bedeutet.

Tonari.no.Totoro.600.502891
Darum sind Ghibli- filme faszinierend (=> Diskussion).