Fandom

Ghibli Wiki

Ponyo

1.070Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen
Ponyo-semi.png

Ponyo vom Fisch zum Mensch

Po2.jpg

Ponyo und der Goldfisch

Ponyo-mensch.jpg

Ponyo als Mensch

Ponyo will Mensch werden.

— Ponyo zu ihrem Vater Fujimoto

Ponyo, deren wahrer Name Brunhilde ist, ist der Hauptcharakter des Films Ponyo - Das große Abenteuer am Meer von Hayao Miyazaki aus dem Hause Studio Ghibli. Sie ist die Tochter von Guranmanmare und Fujimoto.

PersönlichkeitBearbeiten

Sie ist sehr lebensfroh und neugierig. Ihre Neugier veranlasst sie dazu, ihr Zuhause zu verlassen. Zudem ist sie hilfsbereit und setzt ihre Zauberkraft ein, um ihre Mitmenschen zu helfen. Im Gegensatz zu ihrem Vater Fujimoto, freundet sie sich mit den Menschen an.

Doch hört sie ungerne auf ihren Vater. Wenn ihr etwas nicht passt spritzt sie den Menschen einfach an oder runzelt die Stirn. So spritzt sie ihren Vater an, als er sie zu ihre Mutter bringen will.

Sousuke freundet sich schnell mit Ponyo an. Auch Lisa findet den „Goldfisch“ mit einem Menschgesicht nicht seltsam. Auch von ihren Geschwistern genießt sie volles Vertrauen.

Ihr Leibspeise ist Schinken. Daher isst sie zuerst den Schinken und lässt den restlichen Sandwich übrig. Sie bringt auf un konventionelle Weise Kindern zum Lachen wie das Lächeln des Babys beweist.

ZauberkräfteBearbeiten

Von ihrer Mutter erbte sie die Zauberkraft. Mit dem Alter übersteigt ihre Kraft sogar die ihres Vaters. Nachdem sie Menschenblut geleckt hat, kann sie sich fast vollständig in einen Menschen verwandeln.

Doch erst durch das Elixier wurde ihre Zauberkarft um vieles mächtiger. So kann sie Gegenstände manipulieren, um sie so zu „reparieren“. Auch kann sie Gegenstände vergrößern wie z.B. das Spielzeugboot. Verliert sie allerdings ihre Kraft, wenn sie z.B. einschläft, vergehen die Zauberwirkungen.

Doch die so freigesetzte Zauberkraft bringt auch einen Nachteil mit sich. Nachdem Ponyo sich in einem Mädchen verwandelte und so ihre Zauberklraft freisetzte, wurden Tsunamis ausgelöst. Dies besorgt ihren pessimistischen Vater, der ihre Mutter Guranmanmare um Hilfe bittet.


Achtung!Spoilertext ein-/ausblenden
Die Mutter schlägt vor, dass Ponyo sich vollständig sich in einem Menschen verwandeln soll. Ihr Vater ist verängstigt, dass Ponyo dabei umgehen könnte. Doch er willigt ein, weil Ponyos Kraft das bestehende Ökosystem gefährdet. Wenn Ponyo sich jedoch in einem ganzen MEnschen verwandelt, verliert sie ihre Zauberkräfte.

InspirationBearbeiten

Ponyos wahrer Name ist Brunhilde. Dieser Name taucht leicht abgewandelt Brünhilde im Opernstück Die Walküre auf. Es ist das Werk von Richard Wagner. Im Stück spielt das übernatürliche Wesen Brünhilde die Hauptrolle und verliebt sich später in dem Menschen Siegfried. Auch hört man das Lied Walkürenritt im Film, wo Lisa durch den Sturm fährt. Im Film gibt es viele Hinweise auf Der Ring des Nibelungen, ebenfalls ein Opernstück von Richard Wagner. Ponyo wurde auch von Arielle aus dem Walt Disney-Film Arielle, die Meerjungfrau inspiriert.

The-red-turtle.jpg
Die rote Schildkröte“ ab 16.03.17 im Kino.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki