FANDOM


Das Puppenhaus ist ein Ort im Film Arrietty - Die wundersame Welt der Borger von Hiromasa Yonebayashi aus Studio Ghibli. Es steht im Shous Zimmer.

BesitzBearbeiten

Shous Großvater hat es im England anfertigen lassen. Er wollte, dass die Borger dort ihre Freizeit verbringen. Denn er strebt eine Freundschaft mit den Borgern an. Jedoch verzichten sie auf das Haus aus Furcht vor den Menschen.

Später schenkt er es seiner jüngsten Tochter Suzumi. Da sie sehr beschäftigt ist und ihre ältere Schwester Sadako Maki die Begeisterung von Suzumis Sohn Shou sieht, beschließt sie es ihm zu schenken.

AufbauBearbeiten

Das Puppenhaus besteht aus drei Zimmern, die auf zwei Stockwerke verteilt sind: Büro, Wohnzimmer und Küche. Das Haus besitzt Strom. Die vielen Gemälde, schönen Möbel und andere kunstvolle Gegenstände, machen den Eindruck einer luxusriösen Einrichtung. Homily konnte nicht widerstehen die Teekanne aus der Küche behalten zu wollen. Sie hat eine Schwäche für schöne Dinge.

Die Borger gelangen in Shous Zimmer, indem sie einen Ornament aushebeln und so zum Puppenhaus springen können. Durch den Kamin im Wohnzimmer betreten sie das Puppenhaus. Die Vorderseite kann aufgeklappt werden.

Wohnzimmer: Es ist das einzige Zimmer im Obergeschoss. Hier können Gemälde bewundert werden oder die Borger können sich selbst in einem Spiegel betrachten.

Büro: Es befindet sich unter dem Wohnzimmer. Neben Schreibtisch und einem Stuhl sind die Regale mit Büchern gefüllt. Links neben dem Büro steht die Küche.

Küche: Es ist der meistgezeigte Ort des Puppenhauses, weil Shou die Küche den Borgern schenken will. So sucht er das Versteck der Borger auf. Ob er damit den Borgern einen Gefallen tut?

GalerieBearbeiten

Tonari.no.Totoro.600.502891
Darum sind Ghibli- filme faszinierend (=> Diskussion).