FANDOM


Der Junge Shou verbringt seine Ferien bei Sadako Maki. Zufällig trifft er auf Arrietty, mit der er eine Freundschaft entwickelt. Er verbringt nicht viel Zeit mit seiner Mutter, weil sie oft auf Geschäftsreisen ist. Sein Vater sieht er kaum, weil seine Eltern geschieden sind. Während seiner Ferien ist sie sogar im Ausland. Im Shous Schlafzimmer steht das Puppenhaus.

PersönlichkeitBearbeiten

HilfsbereitschaftBearbeiten

Er ist sehr hilfsbereit. Er versucht den Borger alles recht zu machen:

  1. Er legt einen Zuckerwürfel am Lüftungsschacht
  2. Er rettet Arrietty vor einer gefräßigen Krähe
  3. Verheimlicht die Existenz der Borger vor dem Hausmädchen Haru und Sadako
  4. Er tauscht die Küche der Borger mit der Küche seines Puppenhauses aus. Jedoch hat er damit die Borger eher ein Schrecken eingejagt, als ein Gefallen getan. Denn die Borger wollen dann möglichst schnell verschwinden.
  5. Er hilft Arrietty ihre Mutter Homily zu befreien.

PessimistBearbeiten

Er ist ein Pessimist, weil er von Geburt an Herzfehler leidet. Daher sieht er das Leben stets als endlich an. Das heißt, dass jedes Leben ein Ende haben wird. Daher sagt er auch zu Arrietty, dass die Borger aussterben wird und dass er die Operation ans einem Herzen nicht überleben wird. Doch der Kampfgeist der Borger muntert ihn auf das Leben weiter zu kämpfen. Er hat tatsächlich die Operation überlebt, sonst würde er uns seine Erfahrungen mit Borger nicht erzählen.

NameBearbeiten

Shou (jp. しょう) ist ein japanischer Vor- oder Nachname und bedeutet fliegen bzw. hochfliegen. Der Name ist Geschlecht-unspezifisch. Eine andere Schreibweise des Namens ist Xiang (jp. 翔) aus dem Chinesischen. Das Kanji wird im Japanischen ebenfalls Shou ausgesprochen. Hier bedeutet der Name Führer oder Oberhaupt.

In der Übersetzung von Walt Disney heißt er Shawn, was dem Sho sehr ähnlich klingt.

RomanBearbeiten

Im Roman Die Borger ist er 11 Jahre alt und wird nicht namentlich erwähnt. Wie im Film freundet er sich mit den Borgern an und lebt bei seiner Großtante Sophy[1], um sich zu erholen. Das Haus liegt nicht fern von Leighton Buzzard. Im Film hingegen sind sie in Koganei.

Im Roman erfährt der Leser auch, dass er in Indien lebt und über die Ferien bei seine Großtante wohnt. Bevor er Arrietty erwischt, hat er zuvor Pod Clock beim Borgen erwischt. Auch hat er eine Schwester mit Nachnamen May. Sie erzählt später seine Geschichte der Kate[2].

Auch baut er seine Freundschaft zu Arrietty über mehrere Tage. So schenkt er ihre Familie Möbel aus dem Puppenhaus. Die Borger sind verschreckt, nehmen aber seine Geschenke an. Er gibt ihnen weitere Geschenke und Arrietty darf ihn nun öfters besuchen. Das Hausmädchen Frau Driver[3] beobachtet, wie der Junge den Borgern Geschenke gibt. So sperrt sie ihn ein. Auch ruft sie nicht den Kammerjäger, sondern räuchert ihr kleines Zuhause an. Die Borgerfamilie Clock konnte fliehen, aber konnten sich nicht vom Jungen verabschieden.

AnmerkungenBearbeiten

  1. Im Film trägt sie den Namen Sadako
  2. In der Erstfassung des Romans 1952
  3. Im Film heißt sie Haru.
Totoro-2
Darum sind Ghiblifilme faszinierend.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.