FANDOM


Sophie ist die älteste Tochter der Familie Hatter. Sie arbeitet als Hutmacherin im Laden Hatter's ihres verstorbenen Vaters, wo sie auch wohnt. Sie lebt mit ihrer Familie in Market Chipping, das am Niemandsland grenzt.

Im Film Das wandelnde Schloss von Hayao Miyazaki nimmt sie eine wichtige Rolle ein: Sie bringt die Charaktere dazu, sich weiterzuentwickeln.

Angst! Wie kann ich sicher sein, dass du nicht irgendwohin verschwindest, sobald ich hinein gegangen bin?! Hauro, du musst mir die Wahrheit sagen. Ich liebe dich, auch wenn du dich in ein Monster verwandeln solltest.

Weißt du, das Gute am alt Sein ist, dass man kaum noch was zu verlieren hat.

— Sophie zu Hauro im geheimen Garten.

Kleidung Bearbeiten

Sophie trägt Hauros Ring, der zu Calcifer führt. Neben dem Ring trägt sie verschiedene Kleider. Sie trägt ein langes Kleid mit einem Hut mit einem rotfarbigen Band umwickelt. Den Hut verliert Sophie bei der Flucht vor Suliman. Gelegentlich trägt sie eine weißfarbige Schürze. An ihrem Zopf trägt sie zwei Schleifen, die mal lila und mal rosa sind. Als sie sich in eine ältere Frau verwandelt, verschwindet eine Schleife und ihr Zopf wird kürzer.

Zu Beginn des Films ist ihr Kleid grün. Danach ist es blau. In nur zwei Szenen ist ihr Kleid rosa (als Sophie von Hauro träumt).

Persönlichkeit Bearbeiten

Sophie-ruebe

Sophie trifft ein weiteres Mal auf Rübe.

Sophie ist bescheiden und eine zurückhaltende Frau. Mit ihrer Schwester Lettie und ihrer Mutter Honey versteht sie sich gut. Sie wird von ihnen umsorgt. Sie liebt es auch zu albern. So bezeichnet sie sich als Hexe, um Madge etwas einzuschüchtern.

Durch ihre Geduld und aufmunternden Worte gewinnt sie das Herz von Hauros Hausgemeinschaft. Auch verbessert sich durch sie das Verhältnis der Hausgemeinschaft untereinander. Selbst die Hexe aus dem Niemandsland vertraut ihr. Calcifer gehorcht nur seinem Meister Hauro. Aber bei Sophie macht er eine Ausnahme. Sophie lobt ihn, dass er Hauros Schloss bewegt, wodurch Calcifer ihr Freund wird.

Zudem hält sie nicht viel von Politik. Während im ganzen Land Ingari Kriegslust herrscht, geht sie an der Parade vorbei. Auch lassen sie die Flirtversuche der Soldaten kalt. Sophie scheint eine selbstbewusste Frau zu sein, jedoch findet sie sich selbst nicht schön.

Fluch Bearbeiten

Howl-transform

Sophie ist wieder jung in Hauros Armen.

Die Hexe aus dem Niemandsland hat Sophie aus Eifersucht verflucht. Dadurch wurde Sophie zu einer älteren Frau und sie kann keinem davon erzählen. Calcifer, Hauro, Honey und Suliman wissen, dass Sophie verflucht wurde. Doch im Laufe des Films wird sie manchmal jünger, wenn sie starke Gefühlsregungen hat.

Als Hauro Sophie zum ersten Mal in seinem Schloss antrifft und das Frühstück zubereitet hat, fragt Markl sie, ob sie für die Hexe aus dem Niemandsland arbeitet. Daraufhin wird Sophie wütend, was ihr Aussehen etwas verjüngert.

Zu einer jungen Frau wird sie erst, wenn sie:

  • schläft
  • aufgeregt ist
  • in Hauro verliebt ist (bzw. ihren Gefühlen für ihn freien Lauf lässt)
  • große Freude zeigt

Sophies Aussehen spiegelt ihre Emotionen wider. Als ihr Fluch gebrochen wird, wird sie wieder zu einer jungen Frau. Ihre Haare bleiben jedoch weiterhin grau. Dadurch wird gezeigt, dass Sophie an Weisheit gewonnen hat. Ob Sophie bewusst ist, dass sie über Zauberkräfte verfügt...

Zauberkraft Bearbeiten

Sophies haar

Sophie gibt Calcifer ihren Zopf.

Sophie verfügt über Zauberkräfte, sonst könnte sie sich nicht in eine junge Frau verwandeln, als sie verflucht wurde. Wenn Sophie nicht über Zauberkraft verfügen würde, könnte Calcifer durch das Verspeisen von Sophies Zopf nicht so enorm an Stärke gewinnen. Sophie nutzt ihre Zauberkraft dazu, um Flüche zu brechen.

Ein eindrucksvolles Indiz ist in der Hafenstadt zu finden. Sophie und Markl gehen einkaufen. Auf dem Weg treffen sie einen Gummimann. Sophie kann den Gummimann sehen, obwohl er von gewöhnlichen Menschen nicht wahrgenommen wird.

Im Film wird nie erwähnt, dass Sophie über Zauberkräfte verfügt, sondern nur angedeutet. Im Roman hingegen wird dies offenbart.

Roman Bearbeiten

Im Roman hat sie rotblonde Haare und blaugrüne Augen. Zudem hat sie eine weitere Schwester: Martha, die im Film nicht namentlich erwähnt wird. Nachdem sie Hauro trifft und eine lange Zeit mit ihm verbringt, verliebt sie sich in ihn. Jedoch lehnt sie diese Liebe ab. Als Hauro mit Frau Angorian flirtet, verlässt Sophie ihn.

Als junges Mädchen hat sie kaum Selbstvertrauen. Sie gibt sich als willensstarkes Mädchen aus. Nachdem sie verflucht wird, kümmert sie weniger, was andere von ihr denken. Zudem gewinnt sie an Pflichtbewusstsein, Freundlichkeit und Rücksicht. Sie fühlt sich schuldig, wenn sie etwas falsch gemacht hat. Auch verfügt sie über Zauberkräfte. Sie kann Gegenstände lebendig machen. Jedoch kann sie diese Fähigkeit nicht kontrollieren. Erst durch Üben wird sie zur starken Zauberin.

Tonari.no.Totoro.600.502891
Darum sind Ghibli- filme faszinierend (=> Diskussion).