FANDOM


Emblem-important
Achtung dies ist ein Spoiler!
Dieser Artikel verrät wichtige Handlungselemente aus dem Anime oder Manga. Wenn du das Werk nicht kennst, kann das Lesen dieses Artikels dir die Freude am Werk nehmen.

Der Borger Spiller ist eins der interessantesten Charakter des Films Arrietty - Die wundersame Welt der Borger von Hiromasa Yonebayashi aus Studio Ghibli. Allein sein Auftritt zeigt viel aus der Welt der Borger.

Aussehen und AusrüstungBearbeiten

Ghibli arrietty spiller gleiter

Spillers Wingsuit.

Auf den ersten Blick macht Spiller einen Eindruck eines Wilderers, was er auch ist. Seine Haare sind lang und etwas filzig. Spiller trägt einen Wingsuit aus Tierfell, mit dem er wie ein Flughörnchen über hohe Stellen abspringen und gleiten kann.

Auch ist er im Besitz von Pfeil und Bogen, den er zum Jagen verwendet. Er trägt einen Gürtel, an der hinten Nahrung aufbewahren kann wie z. B. Beeren oder ein Bein einer Grille.

PersönlichkeitBearbeiten

Bo6

Er ist in seinen Formulierungen sehr wortkarg und es ist nicht klar, ob er Lesen und Schreiben kann. Er lebt draußen in der Wildnis, völlig auf sich allein gestellt, aber er zeigt, dass er stark ist und sich zu wehren weiß.

Es ist nicht bekannt, ob er eine Familie hat. Da er in der Wildnis lebt und dort das Leben allerlei Gefahren bereithält, ist er auf die Hilfe anderer Borger angewiesen. Dies zeigt sich in seiner Persönlichkeit aus, dass er sehr hilfsbereit ist. So scheut er nicht davor Pod zu retten und ihm nach Hause zu begleiten.

Bo3

Er ist auch direkt und lehnt Homilys Bitte ab, etwas länger in ihrem Haus zu verweilen. Arrietty gegenüber ist er offener. Ob es an Arriettys Schönheit liegt? So demonstriert er ihr wie er einen Bogen spannt, um seine Kraft zu demonstrieren und ihre Bewunderung zu ernten.

Auch versucht er Arrietty beim Umzug zu ermuntern, indem er ihr eine Beere rüberreicht. Neben Beeren isst er auch Grillen, was Homily ekelhaft und „unschön“ findet.

HandlungBearbeiten

Spiller ist zum ersten Mal in Begleitung von Pod zu sehen. Da Pod bei der Wohnungssuche im Wald sich das Bein verstaucht hat, begleitet er ihn nach Hause. Als Homily ihn sieht, bekommt sie einen Schrecken. Später bietet sie ihm Tee an und bittet ihm darum etwas länger bei ihr zu verweilen. Jedoch lehnt er es mit einer Handbewegung ab.

Zuvor erzählt Homily, dass ihre Familie die letzten Borger auf Erden sind. Diese Behauptung wird durch Spillers Erscheinen widerlegt. Nun erwähnt Arriettys Eltern weietre Borger wie z. B. Homilys Cousine.

Ghibli arrietty spiller kraft

Spiller demonstriert seine Kraft.

Als Arrietty ihm Tee anbietet, ist er bereit länger zu bleiben. Er zeigt ihr seinen Bogen. Am Abend bricht er auf. Am Kellerfenster verabschiedet er sich von Arrietty. Dann klettert er einer Ranke hoch und im Sturzflug spannt er seinen Wingsuit aus.

Später ist er gegen Filmende zu sehen, wo er an einem Fluss auf die Familie wartet. Er steht mit einem langen Stock auf einer schwimmende Teekanne der Menschen bereit. Als Arrietty fortgeht, um sich von Shou zu verabschieden, folgt er ihr. Er richtet seine Pfeilspitze auf den Jungen, aber er entspannt sich wieder, als er erkennt, dass von Shou keine Gefahr ausgeht. Als Arrietty nun in der Teekanne sitzt, stochert er los. Er reicht Arrietty eine Beere, als sie betrübt schaut.

NameBearbeiten

Der Name klingt sehr nach dem deustchen Wort Spieler. Im Altenglisch bedeutet der Name spielen, albern, Sport treiben, verschwenden oder verdorben.

Tonari.no.Totoro.600.502891
Darum sind Ghibli- filme faszinierend (=> Diskussion).