FANDOM


Emblem-important
Achtung dies ist ein Spoiler!
Dieser Artikel verrät wichtige Handlungselemente aus dem Anime oder Manga. Wenn du das Werk nicht kennst, kann das Lesen dieses Artikels dir die Freude am Werk nehmen.

Hier wird die Handlung des Films Der Mohnblumenberg ausführlich wiedergegeben. Die Überschriften entsprechen nicht die der Filmkapitel.

FrühstückBearbeiten

Mohnblumenberg-fruehstueck
Familienaltar-kueche
Mohnblumenberg-flaggen
Shuns-schiff
Der Mohnblumenberg-schulweg

Die 17-jährige Umi Matsuzaki lebt am Hafen von Yokohama im Jahr 1963. Ihr Haus steht auf dem Mohnblumenberg. Sie lebt mit ihre Mutter Ryouko Matsuzaki, ihre Schwester Sora Matsuzaki, ihren Bruder Riku Matsuzaki, ihre Großmutter Hana Matsuzaki, Sachiko Hirokouji, Makimura und Miki Hokuto. Sachiko und Miki sind Mieter, die nur vorübergehend im Haus wohnen. Sachiko ist Künstlerin[1] und Miki macht ihren Arzt-Praktikum im Krankenhaus, um ihren Doktor zu machen. Die Mutter Ryouko ist nicht zu Hause, sondern in den USA für Fortbildung. Sie ist Ärztin und betreibt auch Forschungen.[2]

Matzusakis Grundstück besteht aus einen Garten und zwei Häusern. Die Häuser sind durch einen Flur verbunden. Im kleinen Haus, das links neben dem großen Haus steht, wohnt die Großmutter Hana. Sie hat freien Blick zum Meer. Die Anderen wohnen im großen Haus. Links neben den Häuser steht eine christliche Kirche. Im Garten steht ein Teich. Umi schläft mit Sora in einem Zimmer der 1.Etage. Die Küche ist im Erdgeschoss und beinhaltet das Esstisch, Familienaltar, Telefon. Durch eine Schiebetür gelangt man zum Garten, wo man die Flaggen hissen kann.

Umi steht als Erste auf. Ihr Tagesablauf:

  1. Sie kocht den Reis
  2. Wechselt das Wasser der Blumen aus. Die Blumen stehen in einer Vase neben dem Esstisch. Die Blumen stehen auf dem Familienaltar, wo ein Foto von Umis Vater Yuuichirou Sawamura steht.
  3. Sie geht aus dem Haus, um das Flaggensignal zu hissen. Es trägt die Botschaft: Ich wünsche euch [den vorüberziehende Schiffe] eine sichere Reise. Shun Kazama fährt mit dem Schiff seines Vaters zum Hafen. Er sieht das Flaggensignal und antwortet mit einem Flaggensignal aus drei Flaggen. Er steigt aus der Fähre und fährt weiter mit seinem Fahrrad zur Schule.
  4. Umi bereitet das Frühstück für alle Bewohner im Haus

Makimura betritt zuerst die Küche. Dann kommt Miki mit müdem Gesicht. Sie hatte Nachtschicht gehabt und heute hat sie es wieder. Umi versichert ihr das Abendessen für sie aufzubewahren. Riku betritt als nächster die Küche. Seine Socken passen ihm nicht mehr und er isst viel. Das Frühstück sieht europäisch aus: Salat, Spiegelei, Salami. Miki hat alles mit Sojasauce übergossen. Die Japaner lieben Sojasauce. Doch Makimura erinnert sie daran, dass sie keine Soja mag, aber leider zu spät gesagt. Sachiko Hirokouji betritt als nächste den Raum. Sie trägt den Spitznamen Hiro, was die Abkürzung ihres Familiennamens ist. Riku ist ungeduldig und will schon anfangen zu essen. Jedoch wurde er ermahnt auf die Großmutter zu warten. Als die Großmutter kam, wird Guten Appetit gewünscht und dann isst die Hausgemeinschaft zusammen. Sora kommt dann herein. Nach dem Essen verlässt Umi das Haus, wo sie Tomoko begegnet. Sie wird von ihrem Mann Gen gefahren. Sie lebt nicht im Haus und arbeitet als Hausfrau. Sie geht zur Hana, um sich anzumelden. Gen bietet Umi an, sie zur Schule zu fahren. Jedoch lehnt Umi dankend ab und begründet, dass sie kein weiter Schulweg hat.

Der ZeitungsartikelBearbeiten

Mohnblumenberg-schule
Mohnblumenberg-artikel
Mohnblumenberg-kantine
Ausblick-garten
Fried-fish

In der Schule Konan Academy trifft Umi auf ihre Freundinnen Nobuko Yokoyama und Yuuko. Nobuko reicht ihr die heutige Schülerzeitung (14.05.1963) und weist auf das Gedicht unten links hin:[3]
Liebes Mädchen, warum schickst
du deinen Gedanken zum Himmel ?
Der Wind trägt sie empor,
Um sie unter den Krähen zu mischen.
Verziert mit blau,
Fliegen deine Flaggen heute wieder.
Das Gedicht beschreibt Umis Morgenritual des Flaggensignals. Der Autor ist Shun Kazama vom Zeitungs-Club. Yoshino, der im Mathe-Club ist, steht neben den Mädchen und hat mitgehört. Er meint, dass Umi demnächst besser Flaschenpost schicken soll. Dies verärgert Nobuko und sie bekundet sofort ihre Meinung. Der Lehrer betritt das Klassenzimmer und der Unterricht beginnt.

Nobuko ist leicht zu verärgern. Dies zeigt sich am Mittag als sie von der Kantine zurückkehrte und sich zu Yuuko und Umi setzte. Yuuko kommentiert, dass es wieder Curry gibt. Etwas genervt kommentiert Nobuko zurück. Plötzlich strömen Jungs heraus und viele strecken ihren Hals aus ihrem Klassenzimmer. Die Mädchen sind überrascht. Auf einem Dach stehen Shun und Shirou Mizunuma. Shun stößt zum Dachrand vor. Shirou gibt das Kommando die Banner zu hissen. Aus dem Klassenfenstern rollen die Banner mit der Aufschrift Abriss-Gegendemonstration herunter. Im Schulhof wird das Gitter über dem Schulteich weggetragen. Die Fotografen stehen bereit. Shun springt und fällt zunächst ins Gebüsch und rollt dann fliegend zum Schulteich.

Während die Schülermenge über Shuns waghalsige Aktion jubelt, eilt Umi besorgt und reflexartig zum Teich. Als Shun sein Kopf aus dem Wasser stecht, sieht er Umi an und streckt dann seine Hand aus. Umi zieht Shun aus dem Teich. Als sie bemerkt, dass sie fotografiert wird und die ganze Schule sie anguckt, zieht sie ihre Hand zurück und Shun fällt wieder ins Wasser. Seit diesem Tag trägt Shun den Spitznamen Hero (eng.), was soviel wie Frauenheld bedeutet[4].

Am Abend kehrt Umi nach Hause. Sie trifft auf Tomoko, die erwähnt, dass sie Fisch im Angebot gekauft hat. Umi sagt, dass sie den Fisch frittieren wird. Sie geht zur Großmutter Hana, die im kleinen Haus lebt. Hana lobt Umi für ihre gute Arbeit im Haushalt, aber Umi lenkt den Lob zu Tomoko. Hana wundert sich, ob Umi sich überarbeite und sagt, dass es ihr traurig macht jeden Morgen das Flaggensignal zu sehen. Sie wünscht Umi bald jemand zu finden, um den Trauer überwinden zu können. Sora erzählt Makimura und Sachiko, was in der Schule passiert ist und erzählt von Shuns-Fanclub. Während Umi die Flaggen runternimmt, merkt sie, dass Shun ihren Vater Yuuichirou Sawamura sehr ähnelt[5]. Vor dem Schlafen gehen, liest Umi nochmal die heutige Schülerzeitung.

Das ClubhausBearbeiten

Mohnblumenberg-clubhaus
Club-zelt
Mohnblumenberg-tv
Fahrt
Mohnblumenberg-metzgerei
Shuns-brot

Nach Schulschluss wartet Sora auf ihre ältere Schwester Umi. Sie sagt, zu ihre Schwester, dass sie Shuns Fanclub beigetreten ist und ein Foto für 30 Yen gekauft hat. Sie will, dass sie zum Clubhaus Quartier Latin begleitet wird, um ein Autogramm von Shun zu bekommen. Umi lehnt ab, aber Sora bittet immer wieder bis Umi nachgibt. Das alte historische Clubhaus befindet sich links vom Hauptgebäude. Die beiden Mädchen treffen vor dem Haus auf den Astronomie-Club: Ein Club aus zwei Jungs mit einem Teleskop. Die Mädchen fragen wie sie zum Zeitungs-Club gelangen. Dann betreten sie das Haus. Innen sieht es sehr chaotisch aus. Überall klebt der Staub, hängen Seile runter und die Etagen sind mit allerlei Dingen übersät. Die Seile dienen zum Flaschenzug. Sie werden von einem Jungen aus einer Hütte begrüßt. Wieder stellt sie die gleiche Frage. Dann gehen sie ein Stockwerk weiter und treffen auf den Philosophie-Club: Ein Junge in einer Hütte. Der Philosoph-Schüler versucht die Mädchen für seinen Club zu gewinnen und fragt, ob sie gerne Friedrich Nietzsche lesen. Doch ihr Gespräch wird von drei Mitgliedern des Chemie-Clubs unterbrochen: Aus dem Labor flieht eine gelbgrüne Wolke. Die drei Jungs, die Grundlagenforschung betreiben, flüchten heraus. Die Mädchen gehen weiter zum nächsten Stockwerk, wo der Chemie-Club seinen Standort hat. Im Stockwerk befinden das Theater-Club und das Technik-Club.

Im der 3.Etage steht ein gelber Zelt und der Clubraum für Literatur-Club, Archäologie-Club und Zeitungs-Club. Vor dem Clubraum begegnen die Mädchen zwei Mitglieder des Literatur-Clubs. Yamazaki war zunächst erstaunt, dass Mädchen vor ihm stehen. Er begrüßt sie und stellt sich vor. Dann lässt er sie weiter gehen in den Clubraum. Der Archäologie-Club diskutiert gerade über die Gewinnung neuer Mitglieder. Denn sie haben vor kurzem Mitglieder verloren. Die Mädchen treffen auf Shun und Shirou im Raum. Sora reicht Shun das Foto. Er blickt es fragend an. Shirou sagt zu ihm, dass er es unterschreiben solle. Shirou fragt den Mädchen, ob sie behilflich sein können, weil er mit der Abriss-Demonstration bescehäftigt ist. Shirou ist der Schülersprecher der ganzen Schule[6]. Shirous Physiktest soll gedruckt werden. Shun erläutert, dass Shirou immer sehr gut in Physik abgeschnitten hat. Doch der Physiklehrer Suzuki hat im letzten Test ihm nicht die volle Punktzahl gegeben. Sora begleitet Shirou, der um 18 Uhr wieder kommen will, um Shun für das Clubhaus-Treffen abzuholen. Shun gibt Umi eine Linoleumfolie, um darauf den Text zu übertragen. Shun druckt währenddessen die Zeitung für den morgigen Tag. Um 18 Uhr kommt Shirou zurück. Umi geht nach Hause.

Heute steht Curry auf Umis Kochplan. Sie bittet Sachiko, die auch Hiro genannt wird, ihr zu helfen. Sachiko holt Gemüse, indem sie die Falltür im Boden öffnet. Als Umi in den Kühlschrank blickt, merkt sie, dass es kein Schweinefleisch mehr gibt. Sie hat das Fleisch für das Mittagessen verwendet. Sie bittet Sora und Riku Schweinefleisch zu kaufen. Sie sind jedoch mit Hana zu sehr beschäftigt fernzusehen. So musste Umi selber einkaufen. Sie trifft Shun, der mit dem Fahrrad sie runter ins Tal fährt. Beim Metzger kauft sie 400g Schwein für 230 Yen. Shun isst sein Brot und gibt ihr eins. Er braucht den Snack für die weite Fahrt nach Hause. Denn er wohnt am Hafen. Sie verabschieden sich.

AnmerkungenBearbeiten

  1. erfährt man erst als Umi ihr Zimmer betritt
  2. Als Shun bei Mikis Abschlussfeier, fragte er ihr, ob ihre Mutter Medizinprofessorin sei. Umi stimmte zu. Eine Medizinprofessor ist nicht nur Ärztin, sondern auch Forscherin
  3. Das Gedicht wurde aus dem Japanischem übersetzt worden
  4. Die Bedeutung des Wortes wird klarer als Sora Shun um ein Autogramm bietet. Darauf hin wird er von Shirou als Hero bezeichnet
  5. Dies wird im Gespräch zwischen Umi und ihre Mutter Ryouko und dem zwischen Shun und Akio klarer. Im japanischen Film haben Shun und Yuuichirou den gleichen Synchronsprecher
  6. Das er der Schülersprecher ist, wird am Abend von Miki erwähnt/wiederholt
Tonari.no.Totoro.600.502891
Darum sind Ghibli- filme faszinierend (=> Diskussion).

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.