FANDOM


Dies ist der Spoiler zu Ni No Kuni-Spiel. Mehr erfahrt ihr im Partnerwiki unter Plot 1.

VorbereitungenBearbeiten

Ni-no-kuni-zauber

Oliver wirkt den Zauberspruch, um das Tor zu öffnen

Ni-no-kuni-jeeper

Ein Yakkul-Bisonfohlen

Ni-no-kuni-stadttor

Am Stadttor von Katzbuckel

Ni-no-kuni-katzenschloss

Thron des Katzenkönigs

Die beiden Helden besorgen einen Zauberbuch und einen Zauberstab. Das Buch befand sich im Kamin und den Zauberstab gab Pia dem Oliver. Nun steht Oliver vor der größten Herausforderung: Er soll den Zauber in aller Öffentlichkeit wirken, wo viele Menschen herumgehen. Tröpfchen versichert ihm, dass nur Tiere und Magiern den Zauber spüren können. Beruhigt wirkt Oliver den Zauber und geht durch das Tor. Hier gelangen wir wieder zurück zum Vorspann, wo Oliver und das eiförmige Wesen von einer Herde Yakkul-Bisons begrüßt wurden.

Sie mussten einen stärkeren Zauberstab besorgen, wenn sie gegen Shadar antreten wollen. Daher gehen sie zum Katzbuckel. Der Finstere Wald, sie suchen nach einem Baum mit Schnabel zu treffen: Gevatter Eiche. Der Baum gibt Oliver einen Vertrauten (siehe Vertrauten rufen), der ihm in Kampf nützlich ist. Um den Baum zu überzeugen, dass er die Welt retten kann, muss er gegen die Baumechse kämpfen. Nachdem Oliver gesiegt hat, überreicht der Baum ihm den "Sprechenden Stein", das ein Lexikon ist, und ein Phiole, womit man das Herz der Menschen aufbewahren kann. Am Stadttor erklärt Tröpfchen wie man das Herz dem Wächter geben kann: Man nimmt die Lebenskraft eines anderen Menschen und gibt dem Herzkranken. Oliver nimmt die Lebenskraft des anderen Torwächters, der voller Lebensfreude ist mit seiner Phiole. Dann setzt er die Kraft wieder frei, um den Herzkranken zu heilen. Der Torwächter kommt wieder zu sich und öffnet das Tor.

Im Königreich Katzbuckel sammeln sich die Kinder um Oliver, weil er ungewöhnliche Kleider trägt. Also kleidet sich Oliver sich in einem Laden neu. Das Reich wird von dem weisen König Tom XIV regiert. Er will Oliver jedoch im Kampf gegen Shadar seine Hand nicht reichen. Die Helden verlassen das Schloss. Tröpfchen erkennt, dass der Katzenkönig herzkrank ist. Sie kehren zum Schloss zurück und heilen den König. Als Dank überreicht der König den Helden seinen Zauberstab. Die Helden verlassen das Schloss und durchqueren den Wald Goldhain, wo sie gegen die rote Echse Gladiataurus mit Riesengeweih kämpfen.

Raschids HerzBearbeiten

Ni-no-kuni-al-kuhweid

In Al-Kuhweid

Supreme-sage

Bodyguard von Salomon

Ni-no-kuni-harfe

Esther erhält die Harfe

Castaway-cove

Die Hafenstadt Laguna

Die Helden gelangen in die Wüstenstadt Al-Kuhweid, die mit Bananengeruch bedeckt ist. Denn die Banane ist hier die Leibspeise. Sie hoffen auf Raschids Unterstützung gegen Shadar, aber er ist kampfunwillig. Das Herz seiner Tochter Esther wurde von Shadar gestohlen und versiegelt. Um sie zu heilen gehen die Helden zu Olivers Welt, um Philips Nachbarin Myrtle zu treffen, weil sie Esthers Seelenverwandter ist.

Als sie vor ihnen stehen, wundert sich Tröpfchen, dass er von ihr gesehen werden konnte. Anders als Oliver traut sie sich nicht das Haus zu verlassen. Denn sie will das Vertrauen ihres Vaters Rusty Wagner nicht missbrauchen. Die Helden konnten den verfluchten Rusty heilen, indem sie seinen Dämon besiegten. Sie kehrten wieder in Tröpfchen Welt zurück und finden Esther geheilt vor. Von nun an ist Esther die ständige Begleiterin der Helden.

Dankbar erzählt Raschid von der Wunderwaffe: Die drei Großmagier, auch die drei Weisen genannt, sind Könige. Sie erschufen die Flöte als Zeichen des großen Friedens. Der Ton der Flöte symbolisiert die Einheit der Nationen. Am nächsten Tag gehen sie zum Großmagier Salomon, um die Prüfung abzulegen. Nach dem Bestehen erhält Esther die Herzergreifende Harfe.

Im Hafenstadt Laguna werden die Helden, inklusive Esther, verfolgt - nicht von Shadar oder seinen Mitstreitern, sondern von dem Taschendieb Sven. Für die weitere Reise brauchen die Helden ein Schiff. So gehen sie in Begleitung von Abulla zu herzkranken Kuhlifin Lactitia, die Herrscherin von Al-Kuhweid. Nachdem Oliver ihr Herz geheilt hat, bekommt er ein Schiff, ein Foto eines Großmagiers und zwei neue Zaubersprüche. Am Hafen wurden die Helden von Sven bestohlen und dann konfrontiert, dass es wahnsinnig sei gegen Shadar zu kämpfen. Esther konnte durch die Geschichte ihres Vaters, Sven nicht nur zur Gutmütigkeit umstimmen, sondern auch für ihr Team gewinnen.

Morgana und MarcassinBearbeiten

Ni-no-kuni-kabarett

Das Kabarett-Duo, die alle zum Lachen bringt

Ni-no-kuni-hamelin-strasse

Empfang in Schweinfort

Die Stille des Waldes Hihiti, das im Feenforst liegt, wird durch das wehklagende Riesenei Mama Morgana durchbrochen. Sie kann keine Kinder gebären. Sie ist die Mutter aller Feen im Land, auch die Mutter von Tröpfchen. Jedoch kann sie ihr Mund nicht lange offenhalten, außer beim Lachen. Dazu müssen sie Jin und Jan Lebensfreude geben, damit sie ihre Arbeit als Kabarettisten aufnehmen. Morgana lacht wieder und die Helden können ihr Magen reinigen damit sie wieder gebären kann.

Die Helden reisen weiter nach Schweinfort, wo sie keineswegs freundlich empfangen werden. Nicht nur die Menschen flüchten, sondern auch die Gebäuden. Sie machen eine dunkle Straße frei. Der Prinz Marcassin fährt in einer Parade die Straße entlang und wird von allen zugejubelt. Die Helden treffen auf den Prinzen, der gerade umziehen will. Sie sehen, dass der Prinz ohne die Schweinsmaske ein Mensch ist. Der Prinz schämt sich für sein Aussehen und verdeckt sein Gesicht. Der Prinz lehnt zunächst ab Oliver zu helfen, aber hilft ihm dennoch Monster auf dem Friedhof zu besiegen. Oliver erhält den legendären Zauberstab Morgenstern. Sie kehren wieder zum Schloss zurück und finden den König tödlich verwundet da. Er wurde von Shadar attackiert und er verschied in Svens Armen.

Der Froschprinz und die LuftpiratenBearbeiten

Frog-tales

Die Geschichte des Froschkönigs

Ni-no-kuni-riesenschlange

Die Bedrohung

Die Helden reisen weiter zu Hochburg der Luftpiraten, wo der violette Drache Tengri ihnen anschließt. Im Triefende Tiefen treffen die Helden den verwünschten Frosch Prinz Hakim, der sie Folgendes erzählt: Sein Reich war friedlich und er wurde von allen geliebt. Doch der Frieden hält nicht lange, denn sie wird von einer Riesenschlange bedroht. Aus Not trinkt der Prinz einen Zaubertrank, wodurch er sich in einen Frosch verwandelt. Die Schlange schluckte den Frosch hinunter. Alle glauben, dass der Prinz nun tot ist. Der Prinz besiegte die Schlange. Seine Prinzessin aber wartet auf seine Rückkehr, obwohl sie weiterhin glaubt, dass er tot ist. Die Helden wollen dem Prinz helfen und kämpfen gegen die Schlange Apep. Sie erhalten nach dem Kampf den blauen Juwel, das später für das Schmieden der Trompete nötig ist.

Miyazaki-insulted
Hayao Miyazaki kehrt
zurück ... weiterlesen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki