FANDOM


Diese Seite ist die Fortsetzung zu Spoiler:Stimme des Herzens.

Der BaronBearbeiten

Als Shizuku wieder zu Chikyuuya geht, sieht sie, dass er geschlossen ist. Sie sieht die Katze, den sie mal zum Laden gefolgt ist, und setzt sich neben ihr. Dann kommt Seiji Amasawa und kommentiert, dass er sich wundert, dass sein Kater Moon sich von ihr streicheln lässt. Er sagt, dass Moon kommunikativ ist, weil er je nach Stimmung von Haus zu Haus geht und dadurch verschiedenen Namen hat. Sie erzählt Seiji, dass sie Moon gefolgt vom Bahnhof hatte und so den Antiquitätsladen gefunden hat. Sie fragt, ob es dem Ladenbesitzer, der Seijis Großvater ist, gut geht. Er antwortet, dass es ihm gut geht und dass die Öffnungszeiten unregelmäßig ist. Sie ist erfreut und bermerkt, dass Humbert von Gikkingen nicht mehr auf dem Tisch ist. Seiji beruhigt sie und lädt sie ein die Katzenfigur zu betrachten.

Sie gehen die Treppe hinunter zum Hintereingang. Shimuzu ist begeistert, dass der Laden am Rand eines Abgrundes liegt und der Blick auf die ganze Stadt hinter ihnen ist. Er fragt, ob sie Höhenansgt habe. Sie erwidert, dass sie hohe Orte mag und es fühlt sich an als ob sie in der Luft schwebt.

Im Laden fragt sich Shizuku, wo die Standuhr ist. Seiji antwortet, dass sie in der Werkstatt für drei Jahre zur Reperatur ist. Er setzt Shizuku vor dem Tisch, wo Humbert von Gikkingen steht und sagt, dass sie in seine Augen gucken soll als er das Sonnenlicht auf ihn richtet. Als der Effekt eintritt, erklärt Seiji, dass der Effekt Engels Zimmer heißt. Er tritt ein, wenn der Stoff verunreinigte Fremdstoffe enthält. Er versichert Shizuku, dass Humbert nicht verkauft wird, weil sein Großvater ihn sehr schätzt. Er sagt, dass sie sich umsehen kann, wenn er kurz weg ist.

ZukunftsträumeBearbeiten

Mimi10

Nachdem Shizuku sich umgesehen hat, geht sie die Treppe herunter und betritt die Werkstatt. Sie sieht Seiji an einer Geige arbeiten und fragt ihn, ob er eine Geige baut. Er macht mit der Geige ein Testspiel, indem er damit ein Musikstück spielt. Sie ist von seiner handwerkliche Fähigkeit erstaunt. Shizuku zeigt auf die fertigen Geigen und fragt, ob er sie alle gebaut hat. Er antwortet, dass hier ein Workshop ist. Sie frgat ihn eins seiner gebauten Geige zu zeigen und darauf zu spielen. Er stimmt zu, wenn sie mitsingt. Er spielt Country Road und sie singt mit. Shirou Nishi und zwei andere Männer betreten den Workshop und spielen mit.

Als sie fertig gespielt haben, stellt Shizuku sich vor und bedankt sich. Nishi freut sich, dass sie sich wieder treffen würden. Eins von Nishis Freunden verkündet, dass die Uhr fertig repariert ist und dass Seiji ein Glückspilz ist, dass er eine süße Freundin jetzt hat. Shizuku fragt, ob er Seiji heißt. Er betätigt und fragt, ob er sein Namen ihr nicht genannt hat. Sie antwortet, dass er dies nicht getan hat und sagt, dass der Laden Nishi und nicht Amasawa heißt. Er antwortet, dass sein Großvater mit Nachnamen Nishi heißt.

Als Shizuku nach Hause geht und von Seiji begleitet wurde, sagt sie, dass sie heute Abend viel Spaß gehabt hat. Er erinnert ihr, dass Nishi und seine Freunde sich freuen werden, wenn sie ihnen wieder besucht. Sie lobt seine Performance und fragt, ob er Musiker wird. Er sagt darauf, dass er Geigenbauer werden will. Daher will er nach Cremona gehen will, obwohl seine Familie dagegen ist. Nur sein Großvater Nishi unterstützt ihn. Er will sein Talent beweisen, damit seine Eltern ihn auch unterstützen.

Als sie sich trennten, sagt er zu ihr, dass sie gute Texte schreiben kann, sowohl Country Road als auch Concrete Road. Sie lacht, denn vor paar Tagen sagte er ihr, dass sie Concrete Road aufgeben soll. Aber sie dankte ihm für das Kompliment. Zu Hause fragt Shizuku ihre Schwester Shiho, was sie noch im Leben vorhat. Sie antwortet, dass sie auf die Hochschule egehn wird, um dies herauszufinden.

Ungewisse ZukunftBearbeiten

Mimi11

Am Morgen läuft Shizuku zum Zug, weil sie sonst sich verspätet zur Schule kommen würde. Sugimura mahnt sie schneller zu laufen. Sie erwidert aber, dass er voraus laufen soll. Als sie ihre Klasse betritt, ist sie überrascht erleichtert, dass die erste Stunde Selbststudium ist und daher keine Lehrer, um sie für die Verspätung zu tadeln, in der Klasse ist. Yuuko merkt an, dass sie Shizku mit Seiji zusammen gesehen hat und dass sie ein gutes Paar sind. Sugimura geht zur Yuuko und sie entschuldigen sich, was in den letzten Tagen zwischen ihnen geschehn ist.

Als die Schule vorbei ist, wartet Seiji am Toreingang auf Shizuku. Ihre Klasse ruft ihm "Liebhaber" zu, was Shizuku ärgert, aber Seiji nimmt Shizuku aufs Dach. Er erzählt sie aufgeregt, dass seine Eltern zugestimmt haben, dass er nach Italien gehen darf, um dort als Lehrling bei Nishis Freund für zwei Monate zu arbeiten. Hiermit hat er die Chance sein Talent zu beweisen. Wenn er kein Talent hat, wird er sein Schulabschluss zu Ende bringen. Er wird nach Italien aufbrechen, sobald er sein Reisepass und Visums hat und sein Vater mit seiner Schule gesprochen hat. Als Shizuku und Seiji sich unterhalten, werden sie von Shizukus Klasse belauscht.

Nach dem Abendessen geht Shizuku zu Yuuko. In ihren Zimmer erzählt Shizuku ihr, dass Seiji in Italien bis zum 20.Lebensjahr leben wird, wenn er angenommen wird. Sie schlägt Shizuku vor, ihn zu ermutigen. Aber Shizuku erwidert, dass sie ihm nicht ermutigen kann, weil er ein höheres Ziel als sie anstrebt. Yuuko fragt sie, nur weil sie noch nicht entschieden hat, darf sie sich nicht verlieben? Yuuko ermuntert sie, dass sie Talent hat und bietet sie für den Chorklub ihr Lied Country Road zu übersetzen.

Shizuku entscheidet eine Geschichte zu schreiben und dankt Yuuko für ihre Unterstützung. Auf ihren Heimweg trifft Shizuku auf Moon, der von einem kleinen Mädchen mit Muta zugerufen wird. Zu Hause nimmt Shizuku ein Stück Papier und beginnt die Geschichte Stimme des Herzens zu schreiben.

Treffen mit dem BaronBearbeiten

Mimi12
Mimi13

Am nächsten Tag im Chikyuuya fragt Shizuku Nishi, ob sie den Humbert von Gikkingen für ihre Geschichte verwenden darf. Nishi ist einverstanden, wenn er als Erster den Roman, das später den Titel Das Königreich der Katzen trägt, lesen darf. Sie ist unsicher, weil sie noch nicht so gut schreiben kann. Er sagt, dass es jedem Handwerker beim ersten Mal schwer fällt. Er geht einen Stein holen und legt ihn in ihre Hand. Sie hält den Stein ins Licht und schaut auf ihn. Dann kommentiert sie, dass der Stein schön ist. Nishi sagt ihr, dass er ein Beryll ist und mittendrin ein Smaragd enthält. Nishi und Seiji mögen den Stein und Nishi sagt, dass man den Edelstein in einem finden muss. Als Shizuku die Straße geht, überlegt sie eine Geschichte über einen Stein.

In einem Traum stellt sich der Baron Humbert Shizuku, als Reisebegleiter in Iblard, um den Stein zu finden, vor. Er fügt hinzu, dass am Neumond der Raum sich verzehrt und somit größer erscheint. Sie springen in die Luft und schnappen sich den Aufzug. Er mahnt, dass sie sich beeilen müssen die Asteroiden zu sammeln.

Zurück in der Realität recherschiert Shizuku in der Bibliothek über verschiedene Mineralien. Dann findet sie ein Holzschnitt eines Geigenbauers in einem Gefängnis. Seiji taucht auf und gibt ihr Bescheid, dass er morgen aufbrechen wird. Sie versichert ihm, dass sie auf ihn warten wird bis er zurück kommt.

Zurück im Traum erzählt Humbert ihr: Er und seine Verlobte Louise sind in einer Stadt geboren. In der Stadt sind die Handwerker mit Magie miteinander verknüpft. Louise und er wurden von einem armen Puppenmacher-Lehrling erschaffen. Er schenkte ihnen die Liebe, das ihnen Menschlichkeit verleiht. Eines Tages stehlt eine mechanische böse Katze Louise.

Die Liebe des BaronsBearbeiten

Mimi14

Durch die Arbeit am Roman, vernachlässigt Shizuku ihr privates Leben und die Schule. Sie schreibt von Morgens bis Abends, damit der Roman am Tag von Seijis Rückkehr fertig wird. Als ihr Noten Defizite aufweist, streitet sie mit Shiho über ihre Zukunft. Ihr Vater und Mutter setzt sich mit Shizuku zusammen und fragt Shizuku, was sie gerade tut. Shizuku antwortet, dass sie ihr Projekt in drei Wochen fertig stellen wird und ihre Eltern geben nach. Am Abend sagt Shiho Shizuku, dass sie bald ausziehen wird und dass Shizuku ihre Mutter helfen muss.

Shizuku geht träumend auf einen Weg, das mit Edelsteine gepflstert ist, in einem dunklen Wald. Humbert sagt ihr, dass sie sich beeilen soll und den echten Stein nehmen soll. Doch sie wird zurückgedrängt mit einer toten Küken in ihre Hände.

Im Antiquitätenladen träumt Nishi von seiner Louise und wird von Shizuku geweckt. Sie bittet ihn ihr Manuscript Stimme des Herzens sofort zu lesen. Nishi schließt den Laden, um in Ruhe die Geschichten am Kamin zu lesen. Shizuku geht zum Workshop und sieht den leeren Arbeitstisch von Seiji. Sie geht nach draußen um die Sonner über der Stadt zu beobachten. Nach Stunden lobt Nishi Shizuku für die sehr gute Geschichte. Shizuku will ihm nicht glauben und zeigt die Mängel. Er stimmt ihr zu, dass es unfertig ist wie ein Rohstein. Aber er sagt ihr, dass er den Edelstein darin sieht - Potenzial sieht. Und wenn sie die Geschichte verfeinert, wird siee zu einem Edelstein werden.

Shizuku gesteht, dass ihr Schreiben nicht gut ist und dass sie mehr (für die Schule) lernen muss. Aber sie meint, dass Seiji bald nach Hause kehren wird und dass er ihr voraus ist und sie daher ihr Roman so schnell wie möglich haben muss. Nishi merkt an, dass sie Seiji magt und holt sie in den Laden. Er bereitet ein Nudelgericht als Abendessen. Nach dem Abendessen kommentiert Nishi ihr, dass ihre Geschichte ihn erinnert wie er sich den Humbert erworben hat. Er erzählt, dass er den Baron in einem lokalen Kafeteria gefunden hat als er in Deutschland studierte und ihn kaufen will. Der Inhaber konnte ihn nicht hergeben, weil er sonst ihn von seinem Liebhaberin, die in Reperatur ist, trennen muss.

Shizuku bemerkt, dass ihre Geschichte mit Nishis Erzählung ähnelt. Nishi fährt fort, dass er eine Frau trifft und ihm ein Vorschlag macht. Er kann den Baron nehmen und sie kann Barons Liebhaberin nehmen, wenn sie repariert ist. Dann können sie die Puppen miteinander vereinen. Der INhaber stimmte zu und Nishi verlässt Deutschland mit den Baron. Der 2.Weltkrieg bricht aus und er konnte nicht mehr nach Deutschland reisen. Als er nach Deutschland zurückkehrte, konnte er die Frau nicht mehr finden. Er überreicht Shizuku den Beryll und sagt ihr, dass sie bemühen soll ihre eigene Geschichte zu schreiben. Shizuku geht heim und verspricht ihre Mutter, dass sie nun lernen wird, um ihre Noten zu verbessern und um auf einer Hochschule zu gehen.

Seijis RückkehrBearbeiten

Mimi15

Am Morgen vor der Dämmerung wacht Shizuku auf und schaut aus dem Fenster. Sie sieht Seiji auf seinem Fahrrad. Seiji gesteht, dass er sie sehr vermisst hat und früher nach Hause geflogen ist, um sie zu sehen. Er erzählt ihr, dass Cremona anders als erwartet ist, aber er nun entschlossener ist Geigenbauer zu werden. Er und Shizuku fahren zum Hügel. Unteer ihnen sieht man die Stadt in Nebel umhüllt und die funkelnden Sterne. Shizuku merkt an, dass es wie ein Ozean aussieht.

Die Sonne steigt hinter den Wolken auf und füllt die Stadt mit Licht. Seiji entschuldigt sich bei Shizuku, dass er zu sehr auf sein Ziel konzentriert gewesen ist und sie nicht motiviert hat. Sie antwortet, dass sie erfreut war, dass er es getan hat, weil es ihr motivierte ihr Bestes zu geben und sie mehr über sich lernte. Sie wird mehr lernen, um eine Hochschule besuchen zu können.

Seiji fragt schüchtern, dass er demnächst als Geigenbauer zurückkommen wird und dass er sie heiraten will. Shizuku nimmt sein Antrag an. Im Abspann sieht man, dass Sugimura und Yuuko Hand in Hand zusammen gehen.

Miyazaki-insulted
Hayao Miyazaki kehrt
zurück ... weiterlesen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki