FANDOM


Emblem-important
Achtung dies ist ein Spoiler!
Dieser Artikel verrät wichtige Handlungselemente aus dem Anime oder Manga. Wenn du das Werk nicht kennst, kann das Lesen dieses Artikels dir die Freude am Werk nehmen.

Dieser Artikel ist eine ausführliche Inhaltsangabe des Films Wie der Wind sich hebt. Die Überschriften wurden weder von DVD noch Blu-Ray entnommen.

Das WiedersehenBearbeiten

Kaze-taichinu-hotel

Das Hotel.

Kaze-taichinu-hotel-restaurant

Naoko schaut zu Jirou rüber.

Jirou Horikoshi hat bereits 5 weitere Jahre für Mitsubishi Koukuuki gearbeitet. Er nimmt den Auftrag an, einen trägergestütztes Jagdflugzeug für die Marine zu bauen. Aus dem Projekt entstanden die Modelle Mitsubishi A5M und Mitsubishi A6M. Er und Herr Kurokawa besuchen einen Flugzeugträger, wo sie miterleben, wie ein Motor eines Flugzeugs versagt und das Flugzeug im Meer versinkt. Man sieht Jirou wieder auf dem Festland, wo das neue Jagdflugzeug erfolgreich getestet wurde.

In der nächsten Szene geht Jirou durch einen Wald, das nicht weit vom Hotel, das in Karuizawa, liegt. Naoko Satomi grüßt ihren Vater Herr Satomi, worauf der Wind ihr den Sonnenschirm entbläst. Jirou bringt den Sonnenschirm zurück. Naoko will sich bei ihm bedanken, aber er ist wieder verschwunden. Am Abend im Hotel-Restaurant schaut sitzen Naoko zu Jirou rüber. Naoko muss ihren Kopf etwas zur Seite heben, weil zwischen ihnen Castorp mit seinem Salat und seiner Zeitung sitzt.

Am nächsten Tag trifft Jirou bei einem Spaziergang auf eine Frau, die sich bei ihm bedankt. Sie stellt sich als Naoko Satomi vor. Sie erzählt ihm von ihre frühe Begegnung während dem Erdbeben. Sie gehen heim, trotz starkem Regen. Unterwegs erzählt sie ihm weiter, dass ihre Begleiterin Kinu heißt und dass sie gerade ihr zweites Kind erwartet. Der Regenbogen zeigt sich, als der Regen sich legt. Darauf kommentiert Naoko wie schön das Leben sei.

Das GeständnisBearbeiten

Kaze-taichinu-hotel-bar

Die Bar des Hotels.

Kaze-taichinu-regenschutz

Jirou und Naoko unter einem Schirm, nachdem Naoko sich offenbart hat.

Kaze-taichinu-hotel-balkon-terrasse

Die Terasse, wo Jirou die Naoko wiedertrifft.

Kaze-taichinu-jirous-antrag

Jirous Geständnis.

Am Abend setzt sich Castorp zu Jirou auf der Terrasse, der überrascht über Castorps Scharfsinnigkeit ist: Jirou ist ein Flugzeug-Ingenieur, der in Dessau gewesen war. Castorp wusste es, weil Jirou deutsche Flugzeug-Zeitschriften liest. Castorp erzählt ihm, dass Dr. Hugo Junkers sich Ärger mit der deutschen Regierung eingehandelt hat. Castorp vermutet, dass in Japan und im dritten Reich Krieg herrschen wird. Herr Satomi kommt Jirou entgegen und sagt das gemeinsame Essen ab, weil Naoko krank wurde. Als Jirou sich umdreht, ist Castorp verschwunden.

In den nächsten Tagen ist Naoko nicht mehr zu sehen. Jirou sitzt auf seinem Balkon und er faltet ein Papierflugzeug, denn er gleich zum Flug in die Luft wirft. Doch das Papierflugzeug bleibt an einer Dachrinne stecken. Jirou steigt auf seinem Balkonwand, um danach zu greifen. Naoko sah erschrocken zu, als die Balkonwand Jirous Gewicht nicht mehr halten konnte. Doch er konnte sich noch retten. Er gab Naoko mit Handzeichen zu verstehen, dass das Papierflugzeug auf ihrem Balkon gelandet ist. Sie wirft das Papierflugzeug, worauf Castorp unter dem Balkon es fängt, aber zu fest danach gegriffen hat. Nun faltet Jirou ein neues Papierflugzeug und wirft es vom Boden aus Naoko zu. Sie fängt es und wirft es zurück.

Am Abend sitzt Castorp am Klavier. Jirou setzt sich zum Tisch von Herr Satomi, um ihn nach dem Ergehen von naoko zu fragen. Jirou offenbart, dass er Naoko liebt. Als sie kam, eilte er zu ihr. Sie freut sich über sein Geständnis, jedoch warnt sie, dass ihre Mutter an Tuberkulose verstarb und ihr das gleiche Schicksal ereilt. Jedoch hält es ihm nicht davon ab, nach ihre Hand zu fragen[1]. Castorp gratuliert Herr Satomi.

Auf der FluchtBearbeiten

Kaze-taichinu-flugzeugbau

Jirou besucht Honjou beim Arbeitsplatz.

Bei der Arbeit zeigt Kiro Honjou seinem Freund Jirou sein neues Flugzeug. Doch das freundliche Treffen währt nicht lange, weil Herr Kurokawa nach Jirou verlangt. Denn Jirou muss vor der Geheimpolizei verstecken werden. Daher wohnt er in Kurokawas Haus, wo er auch arbeitet. Jedoch erwidert er, dass er nach Hause muss, weil er ein Brief seiner Verlobten erwartet. Darauf bricht Kurokawa in Gelächter aus. Er wird gesucht, weil er Kontakt mit dem gesuchten Castorp hatte.

Im neuen Zimmer liest sein Mentor Kurokawa Naokos Telegramm vor, wo berichtet wird, dass sie schwer krank ist. Sein Herz veranlasste ihm das Haus in Eile zu verlassen in richtung Bahnhof. Er springt in das nächste Zug nach Tokio, wo er unter Tränen seine Arbeit macht. Erst am Abend kommt er in Satomis Haus an, wo er durch den Hintereingang in Naokos Zimmer gelangt. Als Naoko ihren Blick auf ihn richtet, wirft er sich zu ihr aufs Bett. Als sein Stiefvater ins Zimmer kommt, verlässt er sie wieder. Dann äußert Naoko ihrem Vater den Wunsch zum Sanatorium zu gehen, um sich von ihrer Krankheit zu erholen.

Am nächsten Tag wird Jirou zum Gespräch mit dem Vorstand und den Kunden eingeladen. Die Kunden sind die Marine. Am Abend weist er seine Abteilung in einem Studierabend über neue Technologien ein. Er verdeutlicht, dass ihr Flugzeug zu schwer ist. Dann ruft er Katayama aus der Herstellungs-Abteilung auf. Katayama erzählt von den Senknieten. Da sie glatt sind, hat die gesamte Konstruktion einen geringeren Luftwiderstand und das Flugzeug wird leichter. Jirou merkt an, dass man das Flugzeug erheblich leichter machen kann, wenn man das Maschinengewehr und andere Waffen weglässt. Darauf bricht die Abteilung in Gelächter aus.

Die SehnsuchtBearbeiten

Kaze-taichnu-senknieten

Honjou bestaunt die Senknieten.

Kaze-taichnu-jirou-laying

Nach getaner Arbeit legt sich Jirou zu Naoko hin.

Kaze-taichnu-erfolgreicher-testflug

Erfolgreicher Testflug.

Kaze-taichinu-zimmer-krank

Das leere Bett von Naoko.

Naoko liest Jirous Brief und verlässt am nächsten Tag ihren Kurort. Darauf erhält Jirou einen Anruf, dass er Naoko am Bahnhof abholen soll. Als sie sich sahen, rennen sie sich entgegen, um sich in voller Sehnsucht zu umschlingen. Nachdem sie in Kurokawas Haus eingekehrt sind, bitten sie Kurokawa, dass Naoko bei Jirou bleiben darf. Der pflichtbewusste Gastgeber lehnt jedoch ab, weil sie noch nicht verheiratet sind. So beschließen Jirou und Naoko noch am selben Abend zu heiraten. Das Paar Kurokawa sind Trauzeugen und leihen ihr Hochzeitskleider aus.

Kayo Horikoshi besucht ihren Bruder. Sie beglückwünscht ihn für seinen Heirat. Im Anschluss kritisiert sie ihn, dass er kaum um seine schwerkranke Frau kümmert. Denn sie liegt die meiste Zeit im Bett. Nur wenn ihr Mann heimkommt, steht sie auf. Jedoch muss Jirou weiterarbeiten, während er die Hand seiner Frau hält.

Honjou besucht seinen Freund Jirou und bestaunt sein neues Flugzeug, vor allem die Senknieten schaut er sich genau an. Er lobt ihn, dass er neben Junkers' Inspiration eigene Ideen integriert hat. Honjou sagt weiter, dass sie beide keine Waffenhändler sind, sondern nur gute Flugzeuge bauen wollen. Zu Hause zeichnet Jirou die letzten Striche für den Entwurf, worauf er sich zu seiner Frau hinlegt und gleich einschläft. Kayo besucht gelgentlich Haru (Naokos Spitzname).

Am Tag des Testflugs verlässt Naoko das Haus für ein angeblichen Spaziergang. Kayo sitzt im fahrenden Bus und sie sieht Naoko. An ihr Ziel angekommen, eilt sie ins Zimmer und findet Naokos Briefe vor. Kayo erfährt, dass Naoko in den Bergen zurückkehren will[2]. Kayo will ihr nacheilen, doch Frau Kurokawa will sie mit Worten zur Vernunft bringen. Kayo rennt aus dem Haus, wo sie dann stehend in Tränen ausbricht. Der Testflug für Jirous neues Flugzeug ist ein voller Erfolg. Alle sind zufrieden und beglückwünschen ihn.

In einem Traum geht Jirou einem Hügel herauf, wo seine zerstörten Flugzeuge ruhen. Auf dem Hügel spricht er mit Gianni Caproni. Japan hat den zweiten Weltkrieg verloren und seine Frau ist verstorben. Im Traum sagt sie ihm „Mein Liebster lebe!“, bevor sie sich auflöst.

Kaze-taichnu-panorama-testflug-small

AnmerkungenBearbeiten

  1. Ein Zeichen, dass er Satomi heiraten will.
  2. und dort für den Rest ihres Lebens verbleibt.
Tonari.no.Totoro.600.502891
Darum sind Ghibli- filme faszinierend (=> Diskussion).

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.