FANDOM


Tenar ist ein Nebencharakter aus dem Film Die Chroniken von Erdsee von Gorou Miyazaki. Ged und Arren leben auf ihrem Bauernhof, welcher nicht weit von Hort liegt.

Persönlichkeit Bearbeiten

Um Therru kümmert sie sich fürsorglich und nimmt sie auch bei sich auf, nachdem diese von ihren Eltern verstoßen wurde. Sie bringt Geduld und Fürsorge ihren Mitmenschen gegenüber mit, weil Ged ihr einmal das Leben gerettet hat. Durch ihre freundliche Art gewinnt sie Arrens Vertrauen, der ihr dann den Vorfall mit Therru und dem Sklavenhändler Hare erzählt. Selbst Therru, die fünf Jahre bei ihr lebt, hat nie ein Wort über diesen Vorfall verloren.

Auch verfügt sie über Zauberkräfte, die sie für das Brauen von Tränken nutzt. Daher wird sie von zwei Frauen als Hexe bezeichnet. Jedoch benutzt sie ihre Fähigkeit nicht dafür, Menschen zu schaden. Sie setzt ihre Kraft auch nicht ein, als Hare sie verschleppt. Den zwei Frauen gab sie einen magischen Trank, jedoch fordert sie nicht die Bezahlung ein, die ihr zusteht. Stattdessen sagt sie, dass die beiden Frauen es ihr später noch zahlen können.

Im Film wird nur auf ihr früheres Leben hingewiesen. In der Erdsee-Romanreihe wird darüber ausführlicher berichtet.

Früheres Leben Bearbeiten

Im Alter von fünf Jahren wurde sie entführt, weil die Geistlichen des Atuan-Grabs glaubten, dass sie die Wiedergeburt von Arha sei. Mit 15 Jahren wurde sie zur Hohepriesterin. Ihre Aufgabe besteht darin, Ged im Untergrund aufzuhalten, jedoch verliebt sie sich in ihn und gemeinsam entkommen sie dem Grab.

Später heiratet sie den Bauern Flint und bekam mit ihm die Tochter Apple (dt. Apfel) und den Sohn Spark (dt. Funken). Nach dem Ereignis zur Störung der Balance lebt Ged bei ihr.

Tonari.no.Totoro.600.502891
Darum sind Ghibli- filme faszinierend (=> Diskussion).