Fandom

Ghibli Wiki

Zusammenfassung:Das wandelnde Schloss

1.057Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentar1 Teilen
Achtung!
Achtung dies ist ein Spoiler!
Dieser Artikel verrät alles was im Anime vorkommt. Wer den Anime nicht gesehen hat, kann durch das Lesen dieses Artikels die Spannung auf den Anime genommen werden.

AufbruchBearbeiten

Ingary-street.jpg
Ingary-soldier.jpg
Sophie-old.jpg
Sophie-ruebe.jpg

Die Hutmacherin Sophie wird von dem Magier Hauro vor aufdringlichen Ingary-Soldaten gerettet. Am selben Abend wird sie von der Hexe aus dem Niemandsland aufgesucht. Diese macht sich über Sophies Hutladen lustig und verflucht Sophie, nachdem diese die Hexe zum Gehen aufforderte. (Sophie kann niemanden von diesem Fluch erzählen.)
Sie verwandelt sich daraufhin in eine circa 90-jährige Frau. Als solche kann Sophie ihr altes Leben nicht weiterführen und somit beschließt sie weg zu gehen. Ziellos beginnt sie ihre Reise, macht sich dann aber auf den Weg ins Niemandsland. Dort findet sie Hauros wandelndes Schloss vor und verschafft sich mit Hilfe der Vogelscheuche Rübe, die sie kurz zuvor mit einem Wanderstock verwechselt und gerettet hatte, Zutritt zu dem Schloss. Dort ruht sie sich zunächst auf einem Stuhl aus, bis der Feuerdämon Calcifer sie auf ihren Fluch anspricht, obwohl sie selbst nicht darüber sprechen kann. Calcifer bietet Sophie einen Handel an: Er hilft ihr den Fluch zu brechen, sobald sie ihn von seinem Vertrag mit Hauro befreit hat. Somit stellt sich heraus, dass er sich wirklich um Hauros Schloss handelt, was vorher nicht ganz sicher war.

Im Hauros SchlossBearbeiten

Howl-bed.jpg

Sophie ruht sich eine Nacht im Schloss aus, ehe sie sich am nächsten Morgen selbst als Putzfrau des Schlosses einstellt. Auch wenn sie dies nur macht, um für den Moment ein Dach über dem Kopf zu haben, geht sie ihrer Arbeit gewissenhaft nach. Am ersten Morgen im Schloss trifft Sophie auf Markl, Hauros Zauberlehrling, und später nochmals auf Hauro, der sie zu Beginn rettete. Erst nun begreift Sophie, dass es wirklich Hauro war, der ihr half. Sophie bleibt nun bei Hauro und Markl, einerseits weil sie dort ein Zuhause findet, andererseits weil es so scheint als hätte sie sich in Hauro verliebt.
Mit der Zeit stellt sich heraus, dass Hauro mehrere Identitäten hat. Da Krieg herrscht und jedes Königreich die Magier auf ihrer Seite wissen will, fühlt sich Hauro in seiner Freiheit eingeschränkt und versucht so vor der Verantwortung, die er übernehmen müsste, zu fliehen. Dennoch scheint er öfter harte Kämpfe zu bestreiten, da er immer wieder durch eine spezielle Tür tritt und später verletzt und erschöpft zurückkehrt.
Nach einem Gefühlsausbruch (Sophie hatte anscheinend so sehr aufgeräumt, dass er das falsche Shampoo genommen hat und seine Haare sich erst orange, dann dunkelblau bzw. schwarz gefärbt haben) zieht sich Hauro in sein Zimmer zurück und erzählt Sophie davon, dass er Angst vor der Hexe aus dem Niemandsland hat und ebenso seinen Kriegsdienst nicht antreten will. Er bittet Sophie an seiner Stelle zu Suliman zu gehen, um sie davon zu überzeugen, dass er ein Nichtsnutz ist, der für die Schlachten unbrauchbar ist.

Bei SulimanBearbeiten

Old-witch.jpg
Howl-transform.jpg

Sophie stimmt zu und macht sich später auf den Weg zu Madame Suliman. Hauro versprach ihr auch zu kommen, allerdings verkleidet. Auf dem Weg in den Palast sucht sie der kleiner, alter Hund Hin auf, den sie zunächst für Hauro hält, der aber in Wirklichkeit Frau Sulimans Spion ist.
Vor dem Palast des Königs und auf der Treppe trifft sie auf die Hexe aus dem Niemandsland und liefert sich ein Wortgefecht mit ihr. Während Sophie daraufhin mit Madame Suliman spricht, werden der Hexe jegliche magische Kräfte entzogen und sie erhält ihr wahres Alter zurück. Der Fluch, der auf Sophie lastet, bleibt jedoch bestehen.
Der Betrug von Hauro und Sophie fliegt auf und sie müssen fliehen. Dabei denken sie aber auch an die Hexe aus dem Niemandsland, die inzwischen hilflos und alt ist. Ebenso begleitet sie der Hund von Madame Suliman, der Sophie zuvor zu dieser begleitete. Am Abend nach ihrer Rückkehr gesteht Sophie dem in ein blutendes Monster verwandelten und verwundenten Hauro ihre Liebe, jedoch stellt sich heraus, dass dies nur ein Traum war.
Gejagt von Madame Suliman, setzt Calcifer Sophie unter Druck. Sie muss das Geheimnis um den Vertrag zwischen den beiden lüften, ehe Hauro ein schreckliches Schicksal erleiden muss.

UmzugBearbeiten

Howl-gartden.jpg
Kayak.jpg
Sophies haar.jpg
Leucht-ring.jpg
Garden-door.jpg

Hauro richtet für seine neue Familie das Schloss neu ein. Auch ändert er ihre Wohnorte. Nun kehrt Sophie, zusammen mit Hauro und den anderen, in ihre Heimatstadt Market Chipping zurück. Ebenso zeigt Hauro Sophie einen besonderen Ort, Hauros geheimen Garten. Es handelt sich um eine riesige Landschaft, mit großen Blumenwiesen und einem großen See. Lediglich ein kleines Häusche sowie ein kleiner Schuppen, aus dem man heraustritt, wenn man durch das Schloss zum Garten gelangt, ist dort, ansonsten weit und breit nur Natur. Hauro erzählt Sophie etwas von seiner Kindheit. Letztendlich gesteht Sophie Hauro seine Liebe, er jedoch weicht ihr aus. In dieser Landschaft ist Sophie wieder kurzzeitig so jung wie am Anfang, nur mit silbernen Haaren. Bevor die beiden zu Ende reden können, erscheinen einige Flugmaschinen des Königs. Hauro liefert sich eine Auseinandersetzung mit ihnen, schickt davor aber Sophie zurück.
Nach einem Besuch von Sophies Mutter, die ihnen einen Beutel, unter anderem mit Zigarren und einem Spionagewurm, da lässt, wird Sophies Heimatstadt bombadiert. Die Diener von Madame Suliman attackieren das Schloss. Hauro rettet Sophie und die anderen erneut, verschwindet jedoch wieder, um Sophie zu beschützen.
Sophie verlässt zusammen mit den anderen das Schloss im Niemandsland. Sie sorgt sich um Hauro und denkt, solange sie bleiben, wird Hauro sein Leben aufs Spiel setzen, so dass sie Calcifer überredet, hinauszugehen. Als der Feuerdämon nicht mehr im Schloss ist, bricht dieses zusammen. Sophie bringt mithilfe von Calcifer und ihrem Zopf noch Bruchteile des Schlosses zum Laufen und flieht. Währenddessen fasst die Hexe aus dem Niemandsland den Entschluss Hauros Herz, welches Calcifer besitzt, an sich zu nehmen. Obwohl Sophie Wasser über die beiden schüttet und somit Calcifers Flamme gelöscht hat, was den Tod von Calcifer und Hauro bedeutet, überleben beide. Anschließend macht sich Sophie auf den Weg und sucht nach Hauro. Sie tritt dadurch in eine magische Welt. Diese scheint die Welt von Hauros Erinnerungen zu sein. Sie löst das Geheimnis um den Vertrag zwischen Calcifer und Hauro (Hauro fing als Kind Calcifer als blaue Sternschnuppe auf, sie und würgte Calcifer mit seinem Herz aus der Brust aus) und bricht somit den Fluch, der auf beiden lastet. Sie trifft auf Hauro, der sich in ein geflügeltes Monster verwandelt hat, und bittet ihn, sie zu Calcifer zu bringen, was er auch macht. Sie bricht den Fluch der beiden, gibt Hauro sein Herz zurück und befreit somit Calcifer.

Happy EndBearbeiten

Prinz-justin.jpg

Als Calcifer davon fliegt, brechen die Überreste des Schlosses zusammen und alle drohen in eine Klippe zu fallen. Die Vogelscheuche, die Sophie von Beginn an begleitete, bremst den Sturz aber und rettet so alle.
Zum Dank küsst Sophie die Vogelscheuche, woraufhin sie sich in den Prinzen des Nachbarlandes verwandelt. Dieser zieht los, um den Krieg zu beenden. Auch Madame Suliman, die alles durch eine Glaskugel beobachtete, entschließt sich, den Krieg zu beenden. Ihr Hund lacht sie aus. Calcifer kommt zurück und meint, es gefalle ihm bei den Freunden besser und es wird Regen geben. Hauro braut mithilfe von Calcifer anscheinend ein neues Schloss, diesmal ein fliegendes, auf dem Hauro und Sophie zusammen mit den anderen von da an leben.
Am Ende des Filmes ist Sophie wieder so jung wie am Anfang, lediglich ihre Haare haben die graue oder silberne Farbe behalten, die sie als alte Frau hatte. Sie haben die Farbe von Sternenlicht, wie Hauro Sophie mitteilt.

The-red-turtle.jpg
Die rote Schildkröte“ ab 16.03.17 im Kino.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki