FANDOM


Emblem-important
Achtung dies ist ein Spoiler!
Dieser Artikel verrät alles was im Anime vorkommt. Wer den Anime nicht gesehen hat, kann durch das Lesen dieses Artikels die Spannung auf den Anime genommen werden.

Am BahnhofBearbeiten

21.09.1945. Seita sitzt verdreckt in einem japanischen Bahnhof. Die Passanten beschweren sich im Vorbeigehen über Obdachlose. Dann sackt Seita zusammen und stirbt. Nachts kommen die Leute, die Leichen beseitigen. Sie finden bei Seita eine gerostete Dose, die sie draußen aufs Gras werfen. Die Dose wird durch den Wurf geöffnet und Glühwürmchen steigen auf. Setsukos Geist erscheint und sucht nach Seitas Körper. Seitas Geist erscheint und legt sein Arm um ihre Schulter. Sie sehen sich an und lächeln. Seita hebt die Dose auf und gibt es Setsuko, die Seitas Hand nimmt und mit ihm weggeht. Nach dem Opening wird gezeigt, was vor der Bahnhofszene passiert ist.

Der LuftangriffBearbeiten

Gff1

Der Bomber über Koube

Gff2

Im Hinterhof des Hauses (in Kobe) versteckt Seita das Essen. Er nimmt Setsuko auf den Rücken und geht um das Haus. Er findet ein Foto seines Vaters Kiyoshi in Uniform und steckt es in seine Tasche. Plötzlich wird die Gegend bombardiert und die Nachbarschaft steht in Flammen. Seita und Setsuko rennen zum Bunker am Strand. Nach dem Angriff kehren sie zurück. Da Setsuko was im Auge hatte, gehen sie zur Schul-Krankenzimmer. Dort erfahren sie, dass ihre Mutter Frau Yokokawa schwer verletzt ist. Er erzählt Setsuko, dass die Mutter zwar verletzt ist, dass sie aber gesund wird. Am nächsten Tag findet er seine Mutter im Massengrab wieder. Er geht zu seiner Tante in Nishinomiya mit dem Krug, wo die Asche seiner toten Mutter befindet.

Bei der TanteBearbeiten

Gff5

Seitas Tante trifft die Beiden

Gff9

Seita holt das Essen

Gff13

Die Tante portioniert den Reis

Seita kehrt zum Haus, um das versteckte Essen zu holen. Er bringt sie zu seiner Tante. Als die Tante mit Setsuko die Mutter besuchen will, sagt Seita ihr, dass die Mutter tot ist. An einem regenreichen Tag ragt die Tante Seita, warum er weder in der Schule ist noch arbeitet. Er antwortet ihr, dass seine Schule und Arbeitsplatz niedergebombt sind. Er sagt ihr, dass sein Vater bald heim kommen wird. Tage später geht Seita mit Setsuko zum Strand und sehen, dass Menschen nach Salz sieben, weil es rationiert wurde. Dann setzen die Kinder sich hin und essen Süßes. Seita träumt von seiner Vergangenheit am Strand als es durch einen Luftangriff unterbrochen wurde.
Als sie heimkehrten, schlägt die Tante vor, das Kimono ihrer Mutter zu verkaufen. Seita ist einverstanden, denn sie brauchen das Geld für Reis. Der Verkauf jedoch stimmte Setsuko traurig und sie fängt an zu weinen. Zum Frühstück essen sie Reissuppe, während die Tante Reisbälle für ihr Tochter und einem Helfer macht. Seita schlägt ihr vor Reis zum Mittag haben zu wollen. Die Tante erwidert, dass es Reissuppe geben wird und beschwert, dass er nicht arbeiten geht. Als Setsuko mit der Tante über das Essen streitet, schlägt die Tante vor, nun getrennt Essen zu machen und schlägt vor, dass Seita die Verwandten in Tokio kontaktieren soll.

Das Erbe und der StreitBearbeiten

Gff14

Seita geht zur Bank und nimmt das Geld seiner Mutter. Er kauft Besteck und Geschirr. Zu Hause kocht er das Essen für sich und seiner Schwester. Im Nebenzimmer hört man, dass die Tante zu ihrer Tochter sagt, wie undankbar Seita und Setsuko sind.
Als die Tante das schmutzige Geschirr sieht, spült sie. Setsuko wacht auf und weint. Die Tante fordert sie auf still zu sein, weil ihre Tochter und Helfer den nötigen Schlaf für die morgige Arbeit brauchen. Seita nimmt Setsuko auf einen Spaziergang. Plötzlich beginnt ein Luftangriff. Sie beeilen sich zum Bunker.
In Seitas Erinnerung, amüsiert er sich mit seiner Schwester während die Tante arbeitet. Sie beschwert sich, dass Seita keine Hilfe sei und fügt hinzu, dass sie im Bunker leben können. Sie verspricht um andere Dinge zu kümmern.

Der UmzugBearbeiten

Gff19

Seita packt seine Sachen

Gff21
Gff22

Kinder entdecken den Bunker

Seita schlägt seine Schwester vor im Bunker zu leben. Er leiht eine Karre, womit er die nötigen Sachen transportieren kann. Seita entschuldigt sich bei der Tante, dass sie sich nicht gut benommen hat. Beim Bunker angekommen, rennt Setsuko aufgeregt umher während Seita den Bunker einrichtet. Da im Bunker dunkel ist, fangen sie Glühwürmchen und bringen sie in den Bunker.
Am nächsten Morgen gräbt Setsuko ein Massengrab für die Glühwürmchen. Seita nutzt die Gelegenheit, um ihr zu sagen, dass ihre Mutter tot ist. Setsuko sagt ihm, dass sie es bereits weiß, weil ihre Tante es ihr gesagt hat. Seita weint und verspricht ihr, das Grab ihrer Mutter zu besuchen.
Der Bunker wird von anderen Kindern entdeckt und sie durchforschen es, wodurch sie den Massengrab der Glühwürmchen und das Essen finden. Sie finden das Essen ungenießbar. Als Seita und Setsuko eine Straße entlang gehen, werden sie von einem Flugzeug überdeckt. Sie verstecken sich im Tomatenfeld. Seita stiehlt Tomaten.

Der ArztBearbeiten

Gff26

Beim Bad entdeckt Seita seltsame Flächen auf Setsukos Rücken. Seita stiehlt Kimonos, um sie zu verkaufen. Jedoch findet er keinen Käufer. Dann bringt er Setsuko zu einem Arzt, der ihm sagt, dass sie nur gutes Essen braucht.
Seita nimmt das letzte Geld seiner Mutter von der Bank. Er hört, dass Japan aufgegeben hat und dass die gesamte Marine versenkt wurde. Als er zurückkehrt, sieht er Setsuko am Boden liegen. Sofort füttert er sie mit Wassermelonen. Jedoch fällt Setsuko in den Schlaf und stirbt dann.
Am nächsten Tag bringt er Setsukos toten Körper auf einem Hügel und legt ihr Sachen bei. Dann verbrennt er sie mit ihren Sachen. Die Asche legt er in einer Süßigkeitsbox.
Am Ende des Films sieht man Seita und Setsuko auf einer Bank an der Spitze eines Hügels sitzen. Setsuko schläft mit dem Kopf im Seitas Schoss.

Gof3
Totoro-2
Darum sind Ghiblifilme faszinierend.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.